Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



2. BfN-Forschungskonferenz „Biologische Vielfalt und Klimawandel“ am 02./03. März 2010

Hintergrund

Ziel der Veranstaltung war die Vorstellung und Diskussion aktueller wissenschaftlicher Ergebnisse, die in den über 20 durch das BfN geförderten Forschungsprojekten zum Klimawandel sowie durch Initiativen anderer Ressorts und Forschungseinrichtungen erarbeitet wurden. Die Konferenz richtete sich an Teilnehmer aus Wissenschaft, Naturschutzpraxis, Politik und Öffentlichkeit.

Im Folgenden können Sie das Programm, das Posterverzeichnis, den Tagungsband sowie die meisten der gehaltenen Vorträge herunterladen.

 Programm

 Posterverzeichnis

 Tagungsband


Vorträge (PDF)

BLOCK 1: Was bewirken Klimaänderungen in der Natur? - Wissensgrundlagen für die Anpassung

 Biologische Vielfalt und Klimawandel – Ansätze für eine kohärente Umweltpolitik (Dr. H. Wittmer, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung– UFZ Leipzig)

Verbreitungsänderungen von Vogelarten und Analyse des Einflusses des Klimawandels (Dr. T. Gottschalk, Justus-Liebig-Universität Gießen / DDA)

 Modellierung klimabedingter Nischenverschiebung bei montanen aquatischen Insekten - vom Verlust genetischer Vielfalt bis zum Aussterben einer ganzen Gemeinschaft (J. Sauer, Biodiversität und Klima-Forschungszentrum Frankfurt (BiK-F))

 Schutzgebiete Deutschlands im Klimawandel – Risiken und Handlungsoptionen (Dr. K. Vohland, PIK Potsdam / Museum für Naturkunde Berlin)

 Auswirkungen des Klimawandels auf Fauna, Flora und Lebensräume sowie Anpassungsstrategien des Naturschutzes (Prof. Dr. C. Beierkuhnlein, Universität Bayreuth)

 Naturschutzverträglichkeit von Verkehrsnetzen unter sich ändernden Klimabedingungen (Dr. H. Reck, J. Krütgen, ARGE Reck)

 Biotopverbund als Anpassungsstrategie für den Klimawandel? (Prof. Dr. M. Reich, Leibniz Universität Hannover)

 Auswirkungen von Klimaänderungen auf die biologische Vielfalt in Nordrhein-Westfalen – Pilotstudie und Vorschläge für eine Anpassungsstrategie (Dr. T. Fartmann, Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

BLOCK 2: Optionen für ein positives Zusammenwirken des Naturschutzes mit Anpassungsmaßnahmen anderer Sektoren

 Nationales Auenprogramm – Beitrag zur Klimaanpassung und zum Schutz der biologischen Vielfalt (M. Scholz, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ Leipzig)

 Managementstrategien des Naturschutzes bei Bundeswasserstraßenneu- und –ausbau sowie Unterhaltung (J. Heuser, ÖKON GmbH Kallmünz)

 Noch wärmer, noch trockner? - Stadtnatur und Freiraumstrukturen im Klimawandel (Dr. J. Mathey, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) Dresden)

 Wälder und Klimawandel: Herausforderungen für Schutz und nachhaltige Nutzung (Dr. G. Winkel, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

 Synergien und Konflikte von Anpassungsstrategien und –maßnahmen (Dr. S. Möckel, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ Leipzig)

 Biodiversität und ökosystemare Leistungen unter den Bedingungen des Klimawandels – Anpassungsstrategien, Kosten-Nutzen-Szenarien und Klima-Benefits (Achim Schäfer, Universität Greifswald)

Abendprogramm: Biologische Vielfalt und Klimawandel – ein Blick ins benachbarte Ausland

 Überblick über laufende Aktivitäten in Österreich (Dr. Franz Essl, Umweltbundesamt Österreich)

 Aktivitäten und Erfahrungen in der Schweiz (Christian Schlatter, Bundesamt für Umwelt Schweiz)

BLOCK 3: Klimaschutz durch ökosystemare Leistungen – eine Chance für den Naturschutz?

Beitrag ausgewählter Schutzgebiete zum Klimaschutz und ihre monetäre Bewertung (Dr. M. Drösler, TU München)

 Sozioökonomische Rahmenbedingungen für Maßnahmen zum Klimaschutz auf landwirtschaftlich genutzten Moorböden (Prof. Dr. J. Kantelhardt, Universität für Bodenkultur Wien)

 Flächeneffektive Bioenergienutzung aus Naturschutzsicht (Dr. W. Peters, Bosch & Partner Berlin)

 Optionen des Klimaschutzes im Bereich der Landwirtschaft und ihre Konsequenzen für den Naturschutz (B. Osterburg, Johann Heinrich von Thünen-Institut Braunschweig)

Anwendung von „Biokohle“ als neue Option für den Klimaschutz – Stand des Wissens und offene Fragen (Dr. B. Glaser, Universität Bayreuth)

BLOCK 4: Instrumente zur Umsetzung der neuen Anforderungen an den Naturschutz

 Naturschutz und Klimawandel im Recht – juristische Konzepte für naturschutzfachliche Anpassungsstrategien (J. Schumacher, Institut für Naturschutz und Naturschutzrecht Tübingen)

 Planungs- und Managementstrategien des Naturschutzes im Lichte des Klimawandels (Prof. Dr. S. Heiland, TU Berlin)

 Modellvorhaben der Stadt- und Raumentwicklung zur Anpassung an den Klimawandel (Dr. F. Dosch, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung Bonn)


Vorstellung weiterer BfN-Projekte (außerhalb des öffentlichen Programms der Forschungskonferenz)

 Umweltethische Fundierung von Veränderungsprozessen in Natur und Landschaft im Zuge des Klimawandels (Dr. Uta Eser, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen)

 Auswirkungen des rezenten Klimawandels auf die Fauna in Deutschland (Dr. Wolfgang Rabitsch, Umweltbundesamt Österreich)

 Marine Arten und Lebensräume der Nord- und Ostsee und ihre Empfindlichkeiten gegenüber dem Klimawandel und menschlichen Eingriffen (Dr. Martina Zeller, Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR))

 Waldbau und Baumartenwahl in Zeiten des Klimawandels aus Sicht des Naturschutzes (Prof. Dr. Albert Reif, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

 Schutz der Wälder unter globaler Biodiversitäts- und Klimapolitik (Dr. Till Pistorius, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

 Auswirkungen der Ausbauziele zu den Erneuerbaren Energien auf Naturschutz und Landschaft (Christoph Herden, Gesellschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung, Kiel)

 Aus- und Neubau der kleinen Wasserkraft im Spannungsfeld von Biodiversitätsschutz und Klimawandel (Pia Anderer, Ingenieurbüro Floecksmühle, Aachen)

 Biosphärenreservate als Modellregionen für ein integriertes Energie- / Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept (Dr. Daniel Wolf, Bundesamt für Naturschutz)

Letzte Änderung: 19.03.2010

 Artikel drucken