Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Vogelsberg

Lage:

Hessen, Osthessisches Bergland


Naturraum:

Hoher und Unterer Vogelsberg


Fläche:

7.640 Hektar Fördergebiet


Projektbeschreibung:

Vogelsberg Schoenfeld

Der Vogelsberg umfasst das größte zusammenhängende Basaltmassiv Mitteleuropas. Zu den herausragenden naturnahen Vegetationseinheiten zählen die Buchenmischwälder des sogenannten Oberwaldes. Diese werden umgeben von strukturreichen Kulturlandschaften mit hohem Quellen- und Gewässerreichtum; dabei sind v. a. die montanen Berg-Mähwiesen von bundesweiter Bedeutung.

Zu den bundesweit gefährdeten Pflanzenarten zählen u. a. Kleines Knabenkraut, Moor-Klee, Trollblume, Arnika, Wald-Läusekraut, Draht-Segge, Floh-Segge und Pracht-Nelke. Die naturschutzfachliche Qualität des Gebietes belegen zudem die Vorkommen von u. a. Sumpfspitzmaus, Grauem Langohr, Raubwürger, Schwarzstorch, Bachneunauge, Randring-Perlmuttfalter, Schwarzem Apollo, Großem Eisvogel, Edelkrebs, Eremit, Hirschkäfer, Rhön-Quellschnecke und Bachmuschel.

Das Leitbild des Projektes verfolgt drei Hauptzielrichtungen:

Erhalt und Entwicklung der einzigartigen Kulturlandschaft, insbesondere der Offenlandlebensräume

Naturschutzfachliche Aufwertung der Waldlebensräume sowie der gewässerreichen Lebensräume

Erhalt und Förderung des Reichtums an seltenen bzw. gefährdeten Arten und Lebensgemeinschaften

Aus den Gefährdungen und dem Leitbild wurden folgende Projektziele insbesondere für die Kerngebiete abgeleitet:

Für die Offenland-Lebensräume die Erhaltung und Sicherung extensiver Grünlandgesellschaften, die Schaffung artenreichen Grünlandes, die Einbindung der naturschutzgerechten Grünlandbewirtschaftung in ökonomisch tragfähige Produktionskreisläufe, die Erhaltung und Sicherung extensiver Ackergesellschaften, die Regeneration und Extensivierung von Intensiväckern, die Sicherung der Heckenlandschaft, die Erhaltung und Ausdehnung von Tierbeständen alter Rassen sowie die Erhaltung und Sicherung von Niedermooren und Quellen.

Projektziel für die Wald-Lebensräume sind die Erhaltung und Sicherung der wertvollen Wald-Lebensräume, insbesondere der Buchenwälder, die Entwicklung von Prozessschutzflächen auf rd. 240 Hektar, die Regeneration forstlich überformter Bestände sowie die Erhaltung und Sicherung von Felsen, Quellen und Blockhalden.

Für die Feuchtlebensräume gehören folgende Maßnahmen zu den Projektzielen: die Regeneration der überprägten Quellen, die Fließgewässer-Renaturierung und Schaffung von Durchgängigkeit, die Regeneration von Mooren, Feuchtwäldern und Stillgewässern sowie eine dezentrale Wasserrückhaltung.


Förderzeitraum:

Förderprojekt I: 2010 - 2013 (Erstellung des Pflege- und Entwicklungsplans)
Förderprojekt II: 2015 - 2024 (Umsetzung der Maßnahmen)


Finanzvolumen:

Förderprojekt I: 0,8 Mio.
Förderprojekt II: 6,7 Mio. € 


Projektträger:

Natur- und Lebensraum Vogelsberg e. V.
Adolf-Spieß-Str. 34
36341 Lauterbach


Projektförderer:

BMUB/BfN, Land Hessen, Natur- und Lebensraum Vogelsberg e. V.


Ansprechpartner im BfN:

Dr. Volker Scherfose  FG II 2.3


Weitere Informationen

... mehr im Internet  www.naturschutzgrossprojekt-vogelsberg.de


Letzte Änderung: 22.06.2016

 Artikel drucken