Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Aktivitäten des BfN

BfN Workshops

2016: Workshop "Peatland Conservation and Wise Use in the Context of Climate Change – A Contribution to the Implementation of the Ramsar Convention"

Vor dem Hintergrund der Umsetzung von Ergebnissen der  letzten Vertragsstaatenkonferenz COP 12 (2015 in Uruguay) der Ramsar-Konvention sowie als konkreten Beitrag zur Umsetzung der dort verabschiedeten Resolution XII.11 Moore, Klimawandel und „wise use" fand vom 11. – 14. September 2016 an der Internationalen Naturschutzakademie auf der Insel Vilm dieser Workshop statt. Organisiert wurde die Veranstaltung vom BfN zusammen mit dem Sekretariat der Ramsar Konvention, der Dänischen Agentur für Natur und dem Greifswald Moor Centrum.

Zu den Teilnehmern zählten internationale Vertreter aus Wissenschaft, Politik und dem privaten Sektor. Im Ergebnis wurden ganz konkret an Leitlinien für die Ausweisung von Torfmooren als Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung (Ramsar-Gebiete) gearbeitet, Best Practice Beispiele für die Wiederherstellung und -vernässung von Torfmooren für einen „Technical Report“ der Ramsar-Konvention zusammengetragen und wichtige Inputs zur Ausgestaltung der neuen „Global Peatland Initiative“ geleistet. Aber auch Alternativen zum Torfabbau zum Beispiel durch „Anbau“ und Nutzung von Torfmoosen wurden diskutiert und mögliche Ansätze seitens der Politik erörtert. Wichtig war es den Veranstaltern insbesondere auch den Austausch und die Vernetzung von Wissenschaft, privatem Sektor und der Politik zu fördern, gemeinsam Wissenslücken zu identifizieren und Handlungsempfehlungen zu entwickeln und dabei auf die Erfahrungen von anderen Kontinenten und Ländern zurückzugreifen. 

 Workshop-Bericht |  Programm |  Briefing Note |  andere Workshop Dokumente

 

2015: Workshop "Feuchtgebiete für unsere Zukunft"

Aufbauend auf den ersten Workshop richtete das Bundesamt für Naturschutz am 26. & 27. März 2015 einen zweiten Workshop zum Austausch und der Vernetzung von Akteuren der Ramsar-Konvention aus. Neben aktuellen Entwicklungen der Ramsar-Konvention wurden auch länderspezifische Herausforderungen und Unterschiede thematisiert. Dazu waren außer deutschen Ramsar-Akteuren auch Vertreter aus Österreich und der Schweiz zu Gast. Zum Abschluss des Workshops fand eine gemeinsame Exkursion in die Siegauen statt.

 Workshop-Bericht |  Programm |  Teilnehmerliste 

 

2013: Workshop "Umsetzung der Ramsar Konvention" 

Am 2. Dezember 2013 fand im Bundesamt für Naturschutz der Workshop zur Umsetzung der Ramsar-Konvention statt, der zum Informations- und Erfahrungsaustausch, sowie zur Vernetzung der Akteure beitragen sollte. Neben Vertretern des Sekretariats der Ramsar-Konvention, zuständigen Länderbehörden sowie von Ramsar-Gebieten zählten auch weitere am internationalen Feuchtgebietsschutz interessierte Personen aus dem (ehren)amtlichen Naturschutz, sowie aus Verwaltungen, Wissenschaften und Verbänden.

 Workshop-Bericht Programm |  Teilnehmerliste



Letzte Änderung: 11.10.2017

 Artikel drucken