Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü


Suche in www.bfn.de

Landschaftssteckbrief

7002 Naabtal zwischen Wernberg und Maxhütte


Landschaftstyp:

3.11 Strukturreiche Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

118 km²



Beschreibung:

In diesem Abschnitt des Naabtals sinkt die Talsohle von 370 m ü. NN auf etwa 340 m ü. NN ab. Im Grundgebirge wie im Jura ist der Lauf der Naab durch enge Druchbruchstäler gekennzeichnet, während sie in den sedimentgefüllten Becken des Oberpfälzer Bruchschollenlandes in einer breiten Aue mäandriert. In den breiten Auenbereichen, in denen sich auch viele Fischteiche befinden, überwiegen Wiesen und zunehmend auch Äcker. Sande und Kiese werden auf den Terrassen abgebaut.
Die landwirtschaftliche Nutzung ist domierend.
Die Naab hat landesweite Bedeutung als Lebensraum und Ausbreitungsachse, aber die Lebensräume sind durch die Intensivierung der Landwirtschaft gefährdet.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 15,86 %
Vogelschutzgebiete 6,34 %
Naturschutzgebiete 1,18 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 15,95 %


Abgrenzung der Landschaft 'Naabtal zwischen Wernberg und Maxhütte' (7002)

Abgrenzung der Landschaft "Naabtal zwischen Wernberg und Maxhütte" (7002)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken