Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

34400 Kellerwald


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

348 km²



Beschreibung:

Der Kellerwald ist eine große Waldlandschaft mit einem der größten zusammenhängenden Buchenwäldern in Deuschland. Die Landschaft ist ein stark bergig zerschnittener, wechselvoll gebauter Schiefergebirgshorst in ausliegerartiger Lage vor dem Ostsauerländer Gebirgsrand. Von Verwerfungen flankiert, hebt sich der Kellerwald mit dreiseits im Westen, Süden und Osten scharf gezeichneten, 100 bis fast 400 m hohen Rändern auffällig hoch aus dem umliegenden, waldeckisch-westhessischen Tafel- und Senkenland heraus. Die höchste Erhebung ist der Hohe Keller mit 675 m ü. NN. Am geologischen Aufbau sind im östlichen und südlichen Teil hauptsächlich Schiefer und Sandsteine beteiligt, im nördlichen Kellerwald dagegen Grauwacken im Wechsel mit Tonschiefern. Tektonisch ist das Gebiet eines der am stärksten zerrütteten Teile des Schiefergebirges. Der Kellerwald gliedert sich in die Teilbereiche Hoher Kellerwald, Mittelkellerwald, Wildunger Bergland, Große Hardt, Ederseetrog und Niederkellerwald. G