Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

54003 Nordmünsterländer Lehmplatten


Landschaftstyp:

3.11 Strukturreiche Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

359 km²



Beschreibung:

Im Südost-Teil dieser langgestreckten Landschaft herrscht ein sehr gemischtes Landschaftsbild. Geschiebelehminseln wechseln regelmäßig mit sandig-lehmigen Mulden, einzelnen Dünenfeldern und breitsohligen Kastentälern. Auch die Bodenbedeckung wechselt hier häufig. Waldflächen befinden sich auf den sandigeren Böden der Dünen und Mulden, während der Rest landwirtschaftlich genutzt wird. Nach Nordwesten nimmt der Einfluss der Geschiebelehme auf die Böden zunächst zu, ehe schließlich im Versmolder Heidegürtel und den Glandorfer Lehmplatten wieder Sande vorherrschend sind. Die Landschaft ist insgesamt eben bis flachwellig und liegt auf einer Höhe von 90 m ü. NN. Sie wird durch zahlreiche in Nordost-Südwest-Richtung verlaufende Tälchen gegliedert. Diese und die lehmbeeinflussten Böden sind oft feucht bis nass. Einzelne zusammenhängende Waldflächen befinden sich auch hier, jedoch überwiegt die landwirtschaftliche Fläche bei weitem.
Die Waldflächen bestehen m