Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

11701 Itz-Baunach-Aue


Landschaftstyp:

4.2 Ackergeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

123 km²



Beschreibung:

In den aus Sandsteinkeuper, Rhät, Lias und Dogger aufgebauten Untergrund haben sich Itz und Baunach mit breiten Tälern eingetieft, die mit Schottern und Sanden angefüllt sind. Das Niveau der Talsohlen sinkt von etwa 300 m ü. NN im Oberlauf der Flüsse auf etwa 270 m ü. NN nördlich des Bamberger Talknotens ab, wo Itz und Baunach mit dem Main konvergieren.
Der Bereich der Itz ist von Grünland dominiert, während im Bereich der Baunach die Ackernutzung größere Flächen einnimmt.
Die fast lückenlosen Grünlandzüge und Reste der typischen Auenlebensräume entlang beider Flüsse stellen einen als Brut- und Rastgebiet wertvollen Lebensraum für Wiesenbrüter dar und sind Bestandteile eines EU-Vogelschutzgebietes. Bei Itzgrund und Reckendorf an der Baunach sind Wiesenbrüterflächen kartiert worden.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH -Gebiete 14,3 %
Vogelschutzgebiete 20,96 %
Naturschutzgebiete 0,85 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 23,29 %


Abgrenzung der Landschaft 'Itz-Baunach-Aue' (11701)

Abgrenzung der Landschaft "Itz-Baunach-Aue" (11701)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken