Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü


Suche in www.bfn.de

Landschaftssteckbrief

34601 Nördliches Vogelsberg-Vorland


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

203 km²



Beschreibung:

Die Landschaft bildet einen weitgespannten, flachwelligen, im Ost-Teil auch kuppigen Rücken. Die zentralen Flächen dachen sich von 380 m ü. NN randlich bis auf 300 m ü. NN ab und werden von nach Nordosten und Nordwesten ziehenden, breiten, tief eingeschnittenen Tälern gegliedert. Die Landschaft wird vom Mittleren und Unteren Buntsandstein aufgebaut, der stellenweise von Basalt überlagert wird. Als Böden herrschen Braunerden vor. Durch die Landschaft läuft die Wasserscheide zwischen Weser und Rhein.
Der Wald, der etwa 40 % der Landschaft bedeckt, besteht zu etwa gleichen Teilen aus Laub- und Nadelgehölzen. Die landwirtschaftlichen Flächen (gut 50 % der Landschaft) werden hauptsächlich intensiv ackerbaulich genutzt. Grünland befindet sich v.a. in den Talmulden.
Als NSG geschützt sind in erster Linie die seltenen Biotopkomplexe (überwiegend Feuchtgebiete und -wiesen, teilweise zusammen mit Stillgewässern) und wertvolle Waldkomplexe. Ein größeres FFH-Gebiet befindet sich im N der Landschaft. Besondere Artenvorkommen der Landschaft sind Heller Wiesenkopf-Ameisenbläuling und Laubfrosch. Durch die Landschaft führt ein überörtlich bedeutsamer Vogelzugkorridor.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 16,92 %
Vogelschutzgebiete 0,07 %
Naturschutzgebiete 0,44 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 17,12 %


Abgrenzung der Landschaft 'Nördliches Vogelsberg-Vorland' (34601)

Abgrenzung der Landschaft "Nördliches Vogelsberg-Vorland" (34601)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken