Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü


Suche in www.bfn.de

Landschaftssteckbrief

39201 Schwarza-Sormitz-Gebiet


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

516 km²



Beschreibung:

Das Schwarza-Sormitz-Gebiet ist ein sehr eng zertalter, relativ stark bewaldeter Bereich im Norden des Westthüringer Schiefergebirges mit schmalen Talsohlen zwischen Wurzbach im Südosten und Gehren im Nordwesten. Die südwestliche Grenze verläuft entlang der Wald-Offenlandgrenze bei Großbreitenbach. Große Teile der Talsysteme Schwarza und Sormitz liegen innerhalb dieses Gebietes.
Der Waldanteil ist relativ hoch, wobei Fichten überwiegen. Die landwirtschaftliche Nutzfläche nimmt rund ein Drittel der Fläche ein, landwirtschaftliche Extremstandorte fallen jedoch brach.
Potenziell natürliche Vegatation sind submontaner-montaner Tannen-Kiefernwald im Komplex mit Buchen- und Tannen-Buchenwäldern, montaner Hainsimsen-Buchenwald und an südexponierten Hanglagen kolliner Trockenwald. Als größtes Schutzgebiet liegen über 4000 ha des EU-Vogelschutzgebietes "Nördliches Thüringer Schiefergebirge mit Schwarzatal" in der Landschaft. Die Landschaft liegt z.T. innerhalb des LSG "Thüringer Wald" und "Thüringer Schiefergebirge". Im Nordosten von Oberweißbach befindet sich das NSG "Mauraer Heide". Es stellt ein unzerschnittenes Waldgebiet mit strukturreichen Forsten dar und hat als Lebensraum für das vom Aussterben bedrohte Auerhuhn hohe Bedeutung. Im Osten von Oberweißbach befindet sich das NSG "Wurmbergwiese", ein Komplex aus Bergwiesen und Magerrasen mit zahlreichen gefährdeten, stark gefährdeten und vom Aussterben bedrohten Pflanzenarten.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH -Gebiete 4,45 %
Vogelschutzgebiete 11,84 %
Naturschutzgebiete 1,87 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 12,94 %


Abgrenzung der Landschaft 'Schwarza-Sormitz-Gebiet' (39201)

Abgrenzung der Landschaft "Schwarza-Sormitz-Gebiet" (39201)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

NSG Staatsbruch bei Lehesten - landschaftsprägender Schiefersteinbruch (Foto: Bahram Gharadjedaghi)

NSG Staatsbruch bei Lehesten - landschaftsprägender Schiefersteinbruch (Foto: Bahram Gharadjedaghi)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken