Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü


Suche in www.bfn.de

Landschaftssteckbrief

63401 Zevener Geest


Landschaftstyp:

4.1 Grünlandgeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

1645 km²



Beschreibung:

Die Zevener Geest ist eine Geestplatte aus pleistozänen Grundmoränen und somit eine trockene, sandige Landschaft, die stark landwirtschaftlich geprägt ist. Die eher flache Platte erreicht ihre maximalen Höhen von ca. 50 m an der Ostgrenze und senkt sich dann langsam nach Westen auf 20 bis 30 m ab. Die Geestlandschaft wird durch die Niederungen der Schwinge, Aue, Este und Oste untergliedert. Dort liegen ehemals ausgedehnte Hoch- und Niedermoore, die heute durch Entwässerung stark degradiert und zurückgedrängt sind. Die Zevener Geest ist auffallend siedlungsarm.
Die Zevener Geest ist gleichermaßen reich an Grünland- wie an Ackernutzung.
Große Bereiche des Schwingetals, der Oste mit ihren Nebenbächen und der Este sind als FFH -Gebiete gemeldet, Naturschutzgebiete finden sich im Hohen Moor bei Oldendorf, im Auetal und einem Buchenwaldgebiet bei Harsefeld.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH -Gebiete 6,05 %
Vogelschutzgebiete 0 %
Naturschutzgebiete 1,89 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 6,28 %


Abgrenzung der Landschaft 'Zevener Geest' (63401)

Abgrenzung der Landschaft "Zevener Geest" (63401)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken