Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Belastungen im Meer


Das Video zeigt einen kleinen Ausschnitt aus dem Film "Schutzgebiete sichern marine Lebensvielfalt".
 Transkript dieses Videoausschnitts zu den Belastungen

Menschen nutzten und nutzen das Meer seit Generationen, nicht nur für den Fischfang. Sie beeinflussen mit ihren Aktivitäten die Lebensräume und ihre jeweiligen Lebensgemeinschaften in unterschiedlichem Umfang. Doch mit steigender Technisierung und zunehmenden Möglichkeiten auf der offenen See zu agieren, stieg auch der Nutzungsdruck. Inzwischen gefährden die hohe Intensität und Art der Nutzung die Lebensvielfalt (Biodiversität) in Nord- und Ostsee in erheblichem Maße.

Das BfN nimmt Stellung

Hier ist das BfN gefordert: In der deutschen AWZ von Nord- und Ostsee ist dem Bundesamt für Naturschutz die grundsätzliche  Zuständigkeit zur Durchführung der Vorschriften des Bundesnaturschutzgesetzes und des Umweltschadensgesetzes im Hinblick auf Biodiversitätsschäden übertragen (§ 58 Abs. 1 S. 1 BNatSchG). Als zuständige Naturschutzbehörde prüft das BfN im Rahmen der