Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Verzeichnis der in Deutschland vorkommenden Arten nach FFH-Richtlinie

Insgesamt sind mehr als 1.000 Tier- und Pflanzenarten (Anhang II, IV, V) in den Anhängen der FFH -Richtlinie aufgelistet. Sie sind aufgrund ihrer europaweiten Gefährdung und Verbreitung als Arten gemeinschaftlicher Bedeutung in die Anhänge aufgenommen worden. In Deutschland kommen davon insgesamt  281 Tier- und Pflanzenarten, pdf-Datei der Anhänge II, IV und V vor. Sie verteilen sich mit 138 Arten auf Anhang II, 134 Arten auf Anhang IV sowie 103 Arten auf Anhang V. Einige Arten sind gleichzeitig auf verschiedenen Anhängen gelistet. Die Zahlen beinhalten auch die nach der Roten Liste Deutschland als ausgestorben oder verschollen geführten Arten.

Die folgenden Kurzsteckbriefe wurden ausschließlich für die (nicht ausgestorbenen) Arten des Anhangs II erstellt, da für die dort genannten Arten besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen. Zu besseren Übersichtlichkeit wurden folgende Rubriken gebildet: Säugetiere, Amphibien & Reptilien, Fische, Insekten (Käfer, Libellen, Schmetterlinge), sonstige Wirbellose (Weichtiere, Krebse, Pseudoskorpion) und Pflanzen (Moose, Farn- und Blütenpflanzen).

In den Kurzsteckbriefen werden im Wesentlichen vier Themenschwerpunkte erläutert: die Verbreitung der Art in Europa und in Deutschland, Fortpflanzung und Biologie, Gefährdungsursachen und Hinweise zu Schutzmaßnahmen.

Ausführliche Steckbriefe mit Rasterkarten für Deutschland sind in  Petersen et. al (2003, 2004) und für die im Rahmen der EU-Osterweiterung neu hinzugekommenen Arten in  Petersen & Ellwanger (2006) publiziert.

Darüber hinaus finden sich im Internethandbuch des BfN ausführliche Steckbriefe der in Deutschland vorkommenden Arten des Anhangs IV der FFH -Richtlinie.

 zum Internethandbuch der Anhang-IV-Arten


Kurzsteckbriefe Amphibien und Reptilien

Kurzsteckbriefe Säugetiere

Kurzsteckbriefe Fische

Kurzsteckbriefe Insekten

Kurzsteckbriefe Pflanzen

Kurzsteckbriefe Sonstige Wirbellose

Letzte Änderung: 22.12.2015

 Artikel drucken