Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Kiefernwälder der sarmatischen Steppe


NATURA 2000-Code: 91U0

Definition

Trockene, lichte Kiefernwälder kontinentaler Prägung im natürlichen Verbreitungsgebiet der Kiefer auf stark flachgründigen Kalkfelsen, trockenen bis wechseltrockenen Mergelrutschhängen, basenreichen Dolomitsanden, ultrabasischem Serpentinit oder auf kalkhaltigen, oberflächlich versauerten Flugsanden.


Beschreibung

Die trockenen oder wechseltrockenen Kiefernwälder haben eine lückige Kronenschicht und wachsen auf basen- bis kalkreichen Standorten, z. B. über Kalkfels, auf Serpentinit und auf basenreichen Sanden. Die artenreiche Krautschicht enthält Basenzeiger und subkontinental verbreitete Arten, wie z. B.