Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Aktuelles

Trockenrasen

Berlin/Bonn, 29. April 2016: Im Naturschutzgroßprojekt „Grünes Band Rodachtal - Lange Berge - Steinachtal“ hat die Umsetzung begonnen. Das Vorhaben umfasst einen 127 Kilometer langen Abschnitt des Grünen Bandes an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Bayern und Thüringen. Ziel des Projektes ist es, dieses Gebiet in seiner Vielfalt zu erhalten und zugleich einen länderübergreifenden Biotopverbund zu verwirklichen. Der Bund fördert das Projekt mit rund 6,9 Millionen Euro.

 zur Pressemitteilung

Kinder entdecken den Wald

Kassel/Bonn, 28. April 2016: Zum dritten Mal startet am 1. Mai der Schulwander-Wettbewerb des Deutschen Wanderverbandes (DWV) mit Unterstützung des Bundesamtes für Naturschutz (BfN). Zu gewinnen gibt es unter anderem eine Klassenfahrt und GPS-Geräte im Klassensatz.

 zur Pressemitteilung

Agrarlandschaft

Berlin/Bonn, 27.04.2016: Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich strengere Regeln und Gesetze für die Landwirtschaft. Landwirte sollen mehr Rücksicht auf Natur und Tierwohl nehmen. Den Einsatz von Genpflanzen lehnen die Deutschen klar ab. Das sind einige Ergebnisse der neuen Naturbewusstseinsstudie, die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und BfN-Präsidentin Beate Jessel heute in Berlin vorgestellt haben.

 zur Pressemitteilung



Foto: Peter Schild, Piclease

Die 13. Sonderbriefmarke aus der Serie "Für den Umweltschutz" erscheint im Juni 2016. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Briefmarke sollen Projekte zum Thema "Schutz und nachhaltige Entwicklung der Alpenregion" gefördert werden.

 

Projektanträge können bis zum 13. Mai 2016 eingereicht werden.

 

 Informationen zur Antragstellung

Ansicht Dienstgebäude Bonn

In unserer Dienststelle in Bonn ist zurzeit die Stelle für 

 

- eine/n Referentin/einen Referenten

 

zu besetzen.

 

 zu den Stellenausschreibungen

Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt


Projekt des Monats


Das BfN bei Twitter. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Twitter nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei XING. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf XING nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei Facebook. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Facebook nur zu lesen, wird kein Account benötigt.