Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Auenrenaturierungsprojekte an Flüssen in Deutschland (Karte & Liste)

Gewässer und Auen
Karten und Daten
Dargestellt sind abgeschlossene Auenrenaturierungsprojekte an Flüssen. Die Projekte wurden anhand der Kriterien „Gewässergröße“, „Maßnahmenumfang “ sowie „Zugewinn an natürlicher Dynamik“ ausgewählt. Eine zusätzliche Liste der Projekte bietet über Hyperlinks (Projektnamen anklicken) die Möglichkeit, jeweils weitere Projektinformationen abzurufen.
Kartenausschnitt der bundesweiten Übericht von Auenrenaturierungen
Stand der Fachdaten: 2021

Erläuterungen zum Karteninhalt

Gewässergröße

Die Auenrenaturierungsprojekte liegen an mittelgroßen und großen Flüssen.

Maßnahmenumfang

Ausgewählt wurden Projekte mit einem für die bundesweite Betrachtung relevanten Maßnahmenumfang.  Dieser wurde in einer dreistufigen Skala abgeschätzt. Die Spanne reicht von Gewässerrenaturierung en mit der Wiederanbindung von Seitengewässern auf einigen hundert Metern bis hin zu umfangreichen Maßnahmen auf mehr als hundert Hektar Fläche mit einer Wiederherstellung auetypischer Überflutungsverhältnisse und einerentsprechenden Anpassung der Nutzung. Rein flussbauliche Maßnahmen ohne Maßnahmen in der Aue sind nicht dargestellt.

Zugewinn an natürlicher Dynamik

Dargestellt sind Projekte, die zu einer Verbesserung des Auenzustandes beitragen. Die positive Wirkung wurde anhand vorliegender Informationen überschlägig abgeschätzt. Das Hauptkriterium war hierbei die Verbesserung der lateralen. Konnektivität zwischen Fließgewässer und Aue und eine damit einhergehende Erhöhung der Dynamik im Ufer- und Auenbereich . Maßnahmen zur gesteuerten Flutung von Rentionsflächen (Polder) wurden nicht berücksichtigt, da diese nicht zur Wiederherstellung einer natürlichen Dynamik beitragen.

Weitere Ergebnisse der Projektrecherche wurden unter dem  Titel den "Flüssen mehr Raum geben - Renaturierung von Auen in Deutschland" (BMUB & BfN 2015) sowie im Auenmagazin 12 (Ehlert & Natho 2017) veröffentlicht.

Zurück nach oben