Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

11401 Oberlauf der Altmühl


Landschaftstyp:

4.1 Grünlandgeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

288 km²



Beschreibung:

Die im nördlichen Teil breite Niederungslandschaft, wird durch flache Hügelzüge und Hügel untergliedert. Die Altmühl und ihre Nebenbäche zeichnen sich durch naturnahe Mäanderbildung und zahlreiche Altarme aus. Die Talböden mit ihren breiten und flachen Auen werden als Wirtschaftsgrünland und Ackerböden genutzt, entlang der Bachläufe sind Ketten intensiv genutzter Teiche zu sehen. Von der Quelle bei Marktbergel (500 m ü. NN) bis nach Treuchtlingen (411 m ü. NN) fließt die Altmühl in ihrem mit quartären und feinkörnigen Sedimenten gefüllten Tal durch die Schichten von Keuper und Jura und ist begleitet von einem nahezu geschlossenen Grünlandband.
Die intensive landwirtschaftliche Nutzung ist vorherrschend, wobei Grünland und Acker ungefähr zu gleichen Anteilen vertreten ist.
Die Weitungen der Aue bei Gunzenhausen und Markt Berolzheim mit ihren Mäandern und Altwässern sowie den Nass- und Feuchtwiesen sind ökologisch hochwertige Gebiete, da es sich um bayernweit bedeutsame Hauptbrutgebiete bestandsbedrohter Wiesenbrüterarten handelt. Auch Brutvorkommen des Weißstorchs (Ciconia ciconia) sind zu verzeichnen. Die beeinträchtigende Wirkung des als Stausee fungierenden Altmühlsees konnte z.T. durch die als Naturschutzgebiet ausgewiesene Insel im See ausgeglichen werden, da sie von den Wiesenbrütern als Brut- und Rastgebiet genutzt wird. Desweiteren sind Schafhutungen mit verschiedenartiger Struktur- und Vegetationsausstattung, Hecken, Streuobstbestände von Bedeutung. Massive Beeinträchtigungen der ökologisch wertvollen Biotope entstehen durch Nutzungsauflassung der Flächen auf der einen und die Intensivierung der Landwirtschaft auf der anderen Seite.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 14,63 %
Vogelschutzgebiete 16,76 %
Naturschutzgebiete 0,86 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 17,32 %


Abgrenzung der Landschaft 'Oberlauf der Altmühl' (11401)

Abgrenzung der Landschaft "Oberlauf der Altmühl" (11401)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Altmühlsee, Stausee mit Vogelinsel "neues fränkisches Seenland" (Foto: Bahram Gharadjedaghi)

Altmühlsee, Stausee mit Vogelinsel "neues fränkisches Seenland" (Foto: Bahram Gharadjedaghi)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken