Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

13500 Wern-Lauer-Platten


Landschaftstyp:

3.7 Gehölz- bzw. waldreiche ackergeprägte Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

534 km²



Beschreibung:

Dieser Teil der mainfränkischen Muschelkalkplatte mit einer Höhenlage zwischen 280 und 380 m ü. NN dacht nach Süden ab. Als bereicherndes Strukturelement in der vorwiegend offenen und beackerten Hochfläche im Oberen Muschelkalk und Lettenkeuper liegt der Gramschatzer Wald im Osten der Landschaft.
Ackerbau ist dominierend.
Der Gramschatzer Wald, Wälder bei Würzburg sowie Trockenhänge an Main und Wern sind als FFH-Gebiete ausgewiesen. Überregional bis landesweit bedeutsam sind die Kalkmagerrasenkomplexe, die zum Kernbereich des unterfränkischen Muschelkalkzuges zählen und essentielle Bestandteile eines Biotopverbundsystems sind.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 10,54 %
Vogelschutzgebiete 0,12 %
Naturschutzgebiete 0,48 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 10,73 %


Abgrenzung der Landschaft 'Wern-Lauer-Platten' (13500)

Abgrenzung der Landschaft "Wern-Lauer-Platten" (13500)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken