Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

13501 Hammelburg-Münnerstädter Wellenkalkgebiet


Landschaftstyp:

2.4 Heide- bzw. magerrasenreiche Waldlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

244 km²



Beschreibung:

Das Hammelburg - Münnerstädter Wellenkalkgebiet ist im Vergleich zur nach Süden angrenzenden Landschaft deutlich stärker bewaldet. Die Muschelkalkflächen mit Höhen von 300 bis 400 m ü. NN sind durch Trockentäler gegliedert. Bei den Wäldern auf den Rücken der Riedel handelt es sich z.T. um naturnahe Kalk-Buchenwälder und Eichen-Heinbuchen-Wälder.
Die Landschaft wird forstlich und landwirtschaftlich genutzt.
Von Bedeutung sind für diese Landschaft die Trockenstandorte. Somit stellt sich die Nutzungsauflassung als Problem dar. Naturschutzfachlich weiterhin relevant ist der Truppenübungsplatz Hammelburg aufgrund seiner differenzierten Landschafts- und Vegetationsstruktur, der auch als EU-Vogelschutz- und FFH-Gebiet ausgewiesen wurde. Neben den Schutzgebieten sind weitere Waldflächen und/oder besonders trockene und feuchte Bereiche als "National bedeutsame Flächen für den Biotopverbund" erfasst worden.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 27,83 %
Vogelschutzgebiete 14,7 %
Naturschutzgebiete 8,28 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 28,07 %


Abgrenzung der Landschaft 'Hammelburg-Münnerstädter Wellenkalkgebiet' (13501)

Abgrenzung der Landschaft "Hammelburg-Münnerstädter Wellenkalkgebiet" (13501)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken