Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

22503 Pfungstadt-Griesheimer Sand und Griesheimer-Weiterstädter Sand


Landschaftstyp:

3.1 Gehölz- bzw. waldreiche Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

87 km²



Beschreibung:

Charakteristisch für diese beiden Gebiete ist die Bedeckung mit Flugsanden, die diese beiden Gebiete verwandt macht und zu einer Einheit zusammenbringt. Im südlichen Teil, dem Pfungstadt-Griesheimer Sand, befinden sich noch verbreitet Dünen, die im nördlichen Teil, dem Griesheim-Weiterstädter Sand, schon seit längerem abgetragen sind. Die Landschaft liegt etwa zwischen 100 und 120 m ü. NN. In den östlichen Teilen ist sie flächendeckend bewaldet, während den Westteil landwirtschaftliche Fläche einnimmt. Der Griesheim-Weiterstädter Sand wurde früher als Rieselfeld für die Klärung der Darmstädter Abwässer genutzt, weswegen die Böden hier stark humos eutrophiert sind.
Auf den überwiegenden Ackerbauflächen wird meist Gemüse, v.a. Spargel, angebaut. Die Wälder bestehen zumeist aus Eichen-Kiefernforsten.
Es sind einige größere NSG in der Landschaft vorhanden, besonders im Bereich der Dünen. Einige Flächen sind auch als FFH-Gebiete gemeldet.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 3,32 %
Vogelschutzgebiete 7,24 %
Naturschutzgebiete 4,61 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 9,73 %


Abgrenzung der Landschaft 'Pfungstadt-Griesheimer Sand und Griesheimer-Weiterstädter Sand' (22503)

Abgrenzung der Landschaft "Pfungstadt-Griesheimer Sand und Griesheimer-Weiterstädter Sand" (22503)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken