Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

26001 Mosel-Saar-Gau


Landschaftstyp:

4.3 Andere offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

182 km²



Beschreibung:

Die Landschaft besteht aus einer von Dellen und breiten Mulden geprägten Muschelkalkhochfläche, die auf einer Höhe von 333 bis 430 m ü. NN liegt. Randlich wird sie durch sehr kurze, tief eingeschnittene Bachtäler gegliedert. Der Siedlungscharakter ist dörflich geprägt, meist mit engen Haufendörfern, wenigen Straßendörfern und Weilern. Im Mosel-Saar-Gau herrscht Offenland vor, das Vorkommen von Waldflächen ist auf steile Talhänge außerhalb der Weinbaugebiete und auf einzelne Höhenlagen beschränkt.
Das Offenand wird überwiegen ackerbaulich genutzt, es gibt jedoch einen sehr hohen Anteil an Streuobstbeständen. Vereinzelt findet auf kleinen Parzellen Weinbau statt.
Die Landschaft zeichnet sich insbesondere durch einen hohen Anteil an Laubmischwäldern aus. Auch spielen Streuobstbestände, meist über typischen Glatthaferwiesen (Fettwiesen) und Fettweiden eine wichtige Rolle. Darüberhinaus ergibt sich im Vegetationskomplex aus Kalk-Halbtrockenrasen, Saum-Gesellschaften, wärmeliebenden Gebüschen, diversen Baumhecken und Vorwäldern ein charakteristischer Lebensraumtyp. An den Talhängen und auf Bergkuppen sind häufig Halbtrockenrasen und Magergrünland zu finden.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 10,56 %
Vogelschutzgebiete 5,4 %
Naturschutzgebiete 1,56 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 13,69 %


Abgrenzung der Landschaft 'Mosel-Saar-Gau' (26001)

Abgrenzung der Landschaft "Mosel-Saar-Gau" (26001)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken