Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

27700 Kyllburger Waldeifel


Landschaftstyp:

2.1 Reine Waldlandschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

340 km²



Beschreibung:

Stark zertaltes und vielfach gegliedertes triassisches Waldberg- und Hochflächenland in maximal 600 m ü. NN auf Buntsandsteindecke, die dem devonischen Grundgebirge in relativ geringer Mächtigkeit auflagert. Diese Buntsandsteindecke gibt die Niederschlagsmengen der Landschaft in stark schüttenden Quellen an den Hängen der großen Täler ab. Die Bachläufe haben meist Kastentäler ausgebildet. Von Norden nach Süden wird die Landschaft durch das tief eingesenkte Kylltal geteilt. Der westlich vom Kylltal gelegene Teil ist stark zergliedert in einzelne Teilplateaus, Kuppen und Rücken. An scharf angeschnittenen Hängen tritt der Buntsandstein hier in Felsbildungen hervor. Der östlich der Kyll gelegene Teil ist welliger und nur mäßig zertalt. Der Nordost-Teil der Landschaft gehört nicht zur Buntsandsteinfläche, sondern noch zum devonischen Schiefer und ist durch die Seitentäler der Kyll fiederförmig zerschnitten.
Die Waldflächen bestehen überwiegend aus Laubwald. In größeren Bachauen und auf mehreren Rodungsinseln überwiegt die Grünlandnutzung, z.T. extensiv bewirtschaftet.
Mehrere NSG sind in der Landschaft vorhanden, darunter z.B. die Laubwaldflächen am Ernstberg, die auch Höhlen und Stollen beinhalten, in denen verschiedene Fledermausarten vorkommen. Der Ernstberg und zwei andere Flächen der Landschaft sind auch als FFH-Gebiete gemeldet.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 22,04 %
Vogelschutzgebiete 0,43 %
Naturschutzgebiete 1,08 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 22,41 %


Abgrenzung der Landschaft 'Kyllburger Waldeifel' (27700)

Abgrenzung der Landschaft "Kyllburger Waldeifel" (27700)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken