Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

3501 Nagelfluhhöhen und -senken bei Immenstadt i. Allgäu


Landschaftstyp:

3.6 Gehölz- bzw. waldreiche grünlandgeprägte Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Oberschwäbisches und Oberbayerisches Alpenvorland



Fläche:

294 km²



Beschreibung:

In einer Höhe von ca. 800 bis 1250 m ü. NN erstrecken sich die zum voralpinen Moor- und Hügelland gehörenden Nagelfluhhöhen und -senken bei Immenstadt. Sie sind aus Rippen der Süßwasser- und Meeresmolasse aufgebaut, die an wenigen Stellen von Moränenmaterial der Würmzeit bedeckt sind. In der von Grünland dominierten Landschaft befinden sich vereinzelte Ackerstandorte; die Molasse-Rücken sind zumeist von Fichtenforsten bedeckt. Größere Moorbildungen existieren lediglich am Westufer des Alpsees.
Neben der vorherschenden intensiven Grünlandwirtschaft ist die Forstwirtschaft die zweite wichtige Landnutzung.
Naturschutzfachlich relevante Lebensräume sind die Moore, naturnahen Fließgewässer und Waldbestände, außerdem die Mager- und Trockenstandorte der Molasserippen. Entwässerung und Torfabbau haben die ehemals großflächigen Feuchtwiesen und Moorflächen drastisch reduziert. Negative Einflüsse gehen von den Fichtenmonokulturen und der intensiven Grünlandnutzung aus. Als größere Schutzgebiete sind die FFH-Gebiete "Allgäuer Molassetobel" und "Rottachberg und Rottachschlucht" zu nennen. Neben den ausgewiesenen Schutzgebieten, deren Anteil unterdurchschnittlich ist, wurden weitere Flächen als national bedeutsame Flächen für den Biotopverbund erfasst.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 3,77 %
Vogelschutzgebiete 0,14 %
Naturschutzgebiete 0,39 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0,34 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 4,3 %


Abgrenzung der Landschaft 'Nagelfluhhöhen und -senken bei Immenstadt i. Allgäu' (3501)

Abgrenzung der Landschaft "Nagelfluhhöhen und -senken bei Immenstadt i. Allgäu" (3501)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Blick von Oberreute über die Nagelfluhhöhen und -senken bei Immenstadt (Foto: Usch Martin)

Blick von Oberreute über die Nagelfluhhöhen und -senken bei Immenstadt (Foto: Usch Martin)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken