Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

37501 Ohmgebirge und Bleicheröder Berge


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

76 km²



Beschreibung:

Ohmgebirge und Bleicheröder Berge (zwischen Worbis, Lüderode und Bleicherode) sind aus der umgebenden Buntsandstein-Ackerlandschaft um 150 bis 200 m markant herausragende Tafelberge aus Muschelkalk in Nordthüringen. Die Sockelhöhe liegt bei etwa 280 m ü. NN, die Höhe der Plateaus bei maximal 535 m ü. NN. Sie sind randlich tief und steil zerkerbt; an den Steilhängen mit zahlreichen Felsbildungen. Die Flächen sind zu einem großen Teil mit Wäldern bedeckt, die jedoch vereinzelt durch Besiedlung zurück gedrängt wurden.
Diese Landschaft ist überwiegend von Buchenwäldern geprägt, daneben gibt es landwirtschaftliche Nutzflächen mit geringem Grünlandanteil.
Kennzeichnende Biotope der Landschaft sind historisch alte Buchenwälder und lokal Felsbildungen mit Trockenbiotopen.Weite Teileder


Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 39,65 %
Vogelschutzgebiete 35,29 %
Naturschutzgebiete 1,75 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 25,73 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 42,87 %


Abgrenzung der Landschaft 'Ohmgebirge und Bleicheröder Berge' (37501)

Abgrenzung der Landschaft "Ohmgebirge und Bleicheröder Berge" (37501)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken