Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

38000 Oberharz


Landschaftstyp:

2.1 Reine Waldlandschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

402 km²



Beschreibung:

Der Oberharz ist eine weitgehend waldbedeckte Mittelgebirgslandschaft und hebt sich mit seinem steilen, rund 300 bis 400 m hohem Anstieg deutlich gegen den südöstlich angrenzenden Mittelharz ab. Sein Gebirgsmassiv wird durch wenige, tief eingeschnittene Täler in einzelne Plateaus mit Höhen von ca. 600 bis 700 m untergliedert und an den Rändern durch zahlreiche Kerbtäler zerschnitten. Montane Nadelwälder nehmen den größten Teil der Fläche ein, nur in den tiefergelegenen Bereichen am Rand des Oberharzes kommen mit auf ca. einem Fünftel der Fläche Laub- und Mischwälder vor. Durch den jahrhundertealten Erzbergbau und den damit verbundenen großen Holzbedarf kam es zur Begünstigung der Fichte, so dass heute großflächig Fichtenwälder dominieren.
Neben der Forstwirtschaft spielt der Fremdenverkehr im Harz eine zentrale Rolle.
Im Oberharz sind mehrere kleinerere Gebiete als FFH-Gebiete gemeldet, hierunter z.B. mesophile Buchenwälder und kleinflächiger Kalkhangtrockenwald am Iberg, einem devonischem Korallenriff, sowie zwei Gebiete mit Feuchtgrünland und Teichen bei Clausthal-Zellerfeld oder Klippen im Okertal. Daneben stellen die Felsklippen, Block- und Schutthalden mit z.T. standortgemäßen Wäldern typische und wertvolle Gebirgsbiotope dar. Auf den Halden des ehemaligen Bergbaus sind Schwermetallrasen zu finden. Im Osten der Landschaft liegen Teilflächen des sich östlich anschließenden Nationalparks "Harz".



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 8,47 %
Vogelschutzgebiete 6,36 %
Naturschutzgebiete 0,4 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 8,92 %


Abgrenzung der Landschaft 'Oberharz' (38000)

Abgrenzung der Landschaft "Oberharz" (38000)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken