Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

38100 Mittelharz


Landschaftstyp:

2.1 Reine Waldlandschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

593 km²



Beschreibung:

Mit einem Waldanteil von 90 % ist der Mittelharz der Prototyp der reinen Waldlandschaft der Mittelgebirge. Der Anteil an Laub- und Mischwäldern beträgt ca. ein Drittel der gesamten Waldfläche, der Rest wird von . Der Mittelharz ist der Teil des Harzes mit dem bewegtesten Relief. Das Gebirge wird durch die tief einschneidenden Täler der Sieber und Oder und ihrer Zuflüsse in schmale Riedel zerteilt. In dem Granitmassiv des Brockens wird mit 1142 m Höhe der höchste Punkt der nördlichen Mittelgebirgsschwelle erreicht. Gleichzeitig findet man hier eine Zone subalpiner Krüppelhölzer und Matten. Flache, vermoorte Senken, Hochmoore, aber auch Blockschutthalden und Klippen überziehen die Flanken der Brockenkuppel. Als natürliches Verbreitungsgebiet des Fichtenwaldes hebt sich das zentrale Bergland im Mittelharz von seiner Umgebung ab. Die etwas tieferen Regionen wären natürlicherweise Buchenwälder montaner Höhenstufen, sind aber vornehmlich mit Fichten aufgeforstet. Am Harzrand überwiegen Misch- und Laubwälder. Die Söse und die Oder sind zu großen Stauseen aufgestaut worden.
Die außerhalb des Nationalparks liegenden Waldflächen unterliegen einer forstwirtschafltichen Nutzung. Darüberhinaus wird der gesamte Mittelharz ganzjährig intensiv touristisch genutzt.
Der zentrale Bereich des Harzes ist als Nationalpark ausgewiesen und auch als FFH-Gebiet gemeldet. Die Schutzgebiete nehmen etwa 35 % der Fläche der Landschaft ein. Es handelt sich hierbei überwiegend um montane Fichtenwälder sowie um Moore und Hochheiden. Außerhalb der bestehenden Schutzgebiete wurden weitere Flächen als national bedeutsam für den bundesweiten Biotopverbund erfasst.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 35,06 %
Vogelschutzgebiete 33,25 %
Naturschutzgebiete 3,4 %
Nationalparke 36,02 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 41,86 %


Abgrenzung der Landschaft 'Mittelharz' (38100)

Abgrenzung der Landschaft "Mittelharz" (38100)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Blick vom Brockengipfel in die Harzrandmulde (51000) (Foto: Peter Schütz)

Blick vom Brockengipfel in die Harzrandmulde (51000) (Foto: Peter Schütz)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken