Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

40801 Passauer Abteiland -Nordteil


Landschaftstyp:

3.6 Gehölz- bzw. waldreiche grünlandgeprägte Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

484 km²



Beschreibung:

Der Nordteil des Passauer Abteilandes stellt sich als Riedellandschaft mit bewaldeten Bergrücken und breiten Riedelflächen dar. Die zumeist mit Fichtenforsten bestandenen Flächen befinden sich in Höhenlagen zwischen 500 bis 600 m ü. NN. Grünlandflächen nehmen große Teile der Landschaft besonders im Osten ein. Die Ilz ist in einem engen gewundenen Tal mit steilen fichtenbewaldeten Hängen 70 bis 100 m in die kristalline Riedellandschaft eingetieft. Der Bereich um Altreichenau sticht mit einem abwechslungsreichen Verteilungsmuster von Wald und Freiflächen heraus.
Forst- und Grünlandnutzung sind dominierend.
Der nördliche Bereich des Gebietes hat eine hohe Bedeutung als arten- und strukturreiche Kulturlandschaft und somit als Refugium für gefährdete Pflanzen und Tiere. Hier befinden sich einige wertvolle Feuchtgebiete und natürliche Fließgewässer wie die Ilz, die im Regionalplan als landschaftliches Vorbehaltsgebiet eingestuft ist, naturnahen Charakter hat und Fischottergebiet ist. Teilweise finden sich noch Bestände der Flussperlmuschel.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 4,83 %
Vogelschutzgebiete 1,22 %
Naturschutzgebiete 0,77 %
Nationalparke 1,22 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 4,85 %


Abgrenzung der Landschaft 'Passauer Abteiland -Nordteil' (40801)

Abgrenzung der Landschaft "Passauer Abteiland -Nordteil" (40801)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken