Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

44003 Lausitzer Neißetal


Landschaftstyp:

4.3 Andere offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

61 km²



Beschreibung:

Für das Lausitzer Neißetal ist der stete Wechsel von Talweitungen und Engtälern kennzeichnend. Derzeit findet in den Auenbereichen kaum eine Grünlandlandnutzung statt. Im östlichen Anschluß an die nördlich von Görlitz befindlichen Heidegebiete ist die Neiße zwischen 15 und 20 m eingetieft und hat kaum Zuflüsse aus diesem Gebiet.
Es überwiegt die ackerbauliche Nutzung.
Nördlich Görlitz ist die Flussaue der Neiße in der Landesplanung als Vorbehaltsgebiet für Natur und Landschaft vorgesehen. In Teilbereichen sind Auenabschnitte als Vorranggebiet für Naturschutz und Landschaft in Form von Naturschutzgebieten ausgewiesen.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 17,36 %
Vogelschutzgebiete 14,42 %
Naturschutzgebiete 0,7 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0,62 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 18,42 %


Abgrenzung der Landschaft 'Lausitzer Neißetal' (44003)

Abgrenzung der Landschaft "Lausitzer Neißetal" (44003)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Deutsch-polnische Grenze im Neißetal bei Podrosche (Foto: Usch Martin)

Deutsch-polnische Grenze im Neißetal bei Podrosche (Foto: Usch Martin)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken