Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

48903 Bergbaulandschaft Amsdorf und Geiseltal


Landschaftstyp:

5. Bergbaulandschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

58 km²



Beschreibung:

Bei der Landschaft auf einer Höhe zwischen 120 und 217 m ü. NN handelt es sich um die ehemaligen Bergbaustandorte bei Stedten und Mücheln (Tagebauregion Geiseltal). Sie lassen sich als großflächige Sukzessionsstandorte charakterisieren. Riesige, in der Ackerlandschaft weithin sichtbare Halden dominieren die Landschaft.
Die Tagebaugebiete werden nur zu Erholungszwecken und/oder touristisch genutzt.
Die Halden haben in einigen Teilen eine hohe naturschutzfachliche Bedeutung. Dies kommt auch in der Ausweisung des NSGs "Halden der Bergbaulandschaft Geiseltal" bzw. "Asendorfer Kippe" zum Ausdruck. Ein weiteres Gebiet ist EU-Vogelschutzgebiet und ein Bunker wurde als FFH-Gebiet aufgrund seiner Bedeutung für Fledermäuse ausgewiesen.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 0 %
Vogelschutzgebiete 3,62 %
Naturschutzgebiete 20,1 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 23,72 %


Abgrenzung der Landschaft 'Bergbaulandschaft Amsdorf und Geiseltal' (48903)

Abgrenzung der Landschaft "Bergbaulandschaft Amsdorf und Geiseltal" (48903)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken