Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

50101 Fuhnetal


Landschaftstyp:

3.11 Strukturreiche Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

35 km²



Beschreibung:

Das Fuhnetal hebt sich auf einer Höhe von 80 m ü. NN als feuchte Niederung mit ihren Gehölzen und Waldinseln deutlich vom Umland (flache, ausgeräumte Ackerlandschaften) ab. Mit ihren Auen- und Moorbildungen trennt die Fuhneniederung markant das Köthener Ackerland vom Halleschen Ackerland.
Bis in die Talaue hinein reichen Ackerbau und Grünlandnutzung.
Bemerkenswert sind v.a. größere Reste des Holunder-Ulmen-Auwaldes, die an einigen Stellen der Fuhneaue erhalten geblieben sind, sowie die Bergsenkungsteiche (z.B. NSG "Cösitzer Teich") , die v.a. für die Vogelwelt wertvolle Lebensräume darstellen. Auch die verbliebenen Niedermoorflächen besitzen einen hohen naturschutzfachlichen Wert.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 4,12 %
Vogelschutzgebiete 0 %
Naturschutzgebiete 3,35 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 6,1 %


Abgrenzung der Landschaft 'Fuhnetal' (50101)

Abgrenzung der Landschaft "Fuhnetal" (50101)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken