Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

54102 Parklandschaft westlich von Münster


Landschaftstyp:

4.2 Ackergeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

337 km²



Beschreibung:

Diese im Westen und Osten ebene, in der Mitte leicht wellige Landschaft steigt von West nach Ost leicht auf 60 m ü. NN an. Aus dem übrigen Gebiet heben sich die Seppenrader Hügel recht scharf heraus. Über den mit Geschiebemergel überlagerten Kreideschichten befinden sich lehmige bis sandige Böden, die teilweise recht feucht sind. Vor allem die Buldener Platte in der Mitte der Landschaft durchziehen zahlreiche kleine Gräben und Bäche. Die Landschaft bekommt durch Baumgruppen und Gehölzstreifen, teilweise noch natürliche Laubgehölze, ein parkartiges Gepräge, das die zum größten Teil landwirtschaftlich genutzten Flächen auflockert.
Neben der hauptsächlichen ackerbaulichen Nutzung befinden sich auch einige Grünlandflächen und forstwirtschaftlich genutzte Wäldchen.
In dieser Landschaft befinden sich mehrere kleinere landesweit bedeutsame NSG, z.B. die ehemaligen "Rieselfelder Appelhüsen" mit Brut-, Rast-, Mauserplätzen für seltene Schwimmenten und Watvögel, und zusätzliche landesplanerische Gebiete zum Schutz der Natur, die vor allem Teile der kleinteiligen Parklandschaft und verbliebene natürliche Laubwälder umfassen.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 0,27 %
Vogelschutzgebiete 0,2 %
Naturschutzgebiete 1,79 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 1,8 %


Abgrenzung der Landschaft 'Parklandschaft westlich von Münster' (54102)

Abgrenzung der Landschaft "Parklandschaft westlich von Münster" (54102)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken