Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

55403 Braunkohlentagebau Garzweiler Hambach Inden


Landschaftstyp:

5. Bergbaulandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

140 km²



Beschreibung:

Diese Landschaftsteile umfassen die größeren Braunkohletagebaue zwischen Köln und Aachen. Die bis zu 400 m in die Landschaft eingegrabenen Tagebaue führen zu erheblichen Eingriffen in das Landschaftsbild und den Wasserhaushalt und zu Stoffausträgen aus dem Kippenmaterial.
In der Umgebung der Tagebaue befinden sich v.a. intensiv genutzte Ackerflächen in der ausgeräumten Landschaft und teilweise auch forstwirtschaftliche Flächen, die teils aus Altbeständen, teils aus Wiederaufforstungen bestehen. Der Großteil der Landschaftsteile wird als Abbaustätten genutzt. Die Aufschlüsse und ihre umgebenden Rest- bzw. Rekultivierungsflächen haben, soweit zugänglich, auch eine gewisse Bedeutung als Ausflugsziele.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 0 %
Vogelschutzgebiete 0 %
Naturschutzgebiete 0,61 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 0,61 %


Abgrenzung der Landschaft 'Braunkohlentagebau Garzweiler Hambach Inden' (55403)

Abgrenzung der Landschaft "Braunkohlentagebau Garzweiler Hambach Inden" (55403)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Tagebau Inden. Im Vordergund die Abbaukante, dahinter die bereits stattfindende Verfüllung mit Abraummaterial (Foto: U. Scherwaß)

Tagebau Inden. Im Vordergund die Abbaukante, dahinter die bereits stattfindende Verfüllung mit Abraummaterial (Foto: U. Scherwaß)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken