Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

58600 Lingener Land


Landschaftstyp:

3.7 Gehölz- bzw. waldreiche ackergeprägte Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

753 km²



Beschreibung:

Das Lingener Land erstreckt sich größtenteils auf einer Talsandebene und ist wenig reliefiert. Im Norden wird das Gebiet durch die Niederung der Hase begrenzt, deren weit auspendelnde Mäander von bis zu mehr als 1 km breiten Dünenfeldern begrenzt werden. Im Westen erstreckt sich die Ebene, die von zahlreichen Bächen durchflossen wird, über das Emstal hinaus bis an das Bourtanger Moor. Mehrere mit Nadelwald bestockte Geestplatten überragen und gliedern die ebene, überwiegend ackerbaulich geprägte Talsandfläche.
Die zentralen Bereiche sind größtenteils Ackerland. Das noch vor 20 Jahren fast die Hälfte der landwirtschafltichen Nutzfläche ausmachende Grünland ist fast vollständig verschwunden. Die im Süden liegenden Endmoränenbögen der Lingener Höhe sind ebenso wie die Dünengebiete des Dalumer Feldes im Emstal überwiegend mit Nadelforst bestockt.
Die Niederungen der nicht begradigten Flüsse Hase und Ems sind gemeinsam mit den begleitenden Dünen- und Flugsandgebieten als FFH-Gebiete gemeldet. Hier finden sich sowohl Bruch- und Auwälder und Sümpfe als auch Trockenbiotope wie Borstgrasrasen. Einziges größeres Hochmoor ist das ebenfalls als FFH-Gebiet gemeldete Hahnenmoor an der Ostgrenze des Raumes. Einige Teilbereiche in den Flußniederungen haben als Brutgebiete für die Avifauna eine nationale Bedeutung.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 4,49 %
Vogelschutzgebiete 0,06 %
Naturschutzgebiete 2,21 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 4,95 %


Abgrenzung der Landschaft 'Lingener Land' (58600)

Abgrenzung der Landschaft "Lingener Land" (58600)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Ackerlandschaft im Lingener Land westl. Meppen (Foto: Usch Martin)

Ackerlandschaft im Lingener Land westl. Meppen (Foto: Usch Martin)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken