Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

6203 Talzüge von Grosser und Kleiner Laaber


Landschaftstyp:

4.2 Ackergeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Donauniederung, Iller-Lech-Platte, Niederbayerisches Hügelland und Oberbayerische Schotterplatten



Fläche:

185 km²



Beschreibung:

Die Talzüge von Grosser und Kleiner Laaber erstrecken sich vom Donau-Isar-Hügelland, wo sie eine Höhenlage von etwa 400 m ü. NN haben, in das Dungau und münden nach ihrem Zusammenfluß bei Rain (ca. 313 m ü. NN) in die Donau. Entlang der mäandrierenden Flussläufe zieht sich ein zumindest im Oberlauf nahezu geschlossenes Grünlandband, das von Ackerflächen eingefasst wird. Bei Rain befinden sich auch ein größerer Auwaldkomplex und Vermoorungen.
Die Landschaft wird hauptsächlich ackerbaulich genutzt.
Relevante Lebensräume sind die Grünlandstandorte und Auwaldkomplexe sowie die naturnahen Flußabschnitte. Im Oberlauf und im Mündungsbereich von Grosser und Kleiner Laaber sind größere Wiesenbrüterflächen kartiert. Beide Fließgewässer sind wichtige Vernetzungselemente.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 3,71 %
Vogelschutzgebiete 0,02 %
Naturschutzgebiete 0,34 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 3,71 %


Abgrenzung der Landschaft 'Talzüge von Grosser und Kleiner Laaber' (6203)

Abgrenzung der Landschaft "Talzüge von Grosser und Kleiner Laaber" (6203)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken