Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

67103 Kremper Marsch und Haseldorfer Marsch


Landschaftstyp:

4.2 Ackergeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

293 km²



Beschreibung:

Die Kremper und die Haseldorfer Marsch sind eingedeichte Elbmarschen, die intensiv agrarisch genutzt werden. Sie erstrecken sich von der Störniederung im Norden elbaufwärts Richtung Hamburg. Ähnlich wie in der Wilstermarsch kennzeichnen zahlreiche Deichsysteme und ein ausgedehntes Entwässerungsnetz den Landschaftsraum. Jedoch war dieses Gebiet stärker von der Sedimentfracht der Elbe begünstigt und die Sedimente nicht so wasserhaltig wie in der Wilstermarsch, weshalb hier neben der Grünlandnutzung auch eine ackerbauliche Nutzung möglich wurde.
Im Gegensatz zur tiefgelegenen Wilstermarsch tritt hier die Grünlandnutzung etwas zurück und Ackerbau und Gemüseanbau verstärkt in Erscheinung. Hinzu kommt in der Haseldorfer Marsch der Obstanbau.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 6 %
Vogelschutzgebiete 4,78 %
Naturschutzgebiete 1,57 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 1,76 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 7,41 %


Abgrenzung der Landschaft 'Kremper Marsch und Haseldorfer Marsch' (67103)

Abgrenzung der Landschaft "Kremper Marsch und Haseldorfer Marsch" (67103)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Blick nach Westen in die Kremper Marsch (Foto: Christof Martin)

Blick nach Westen in die Kremper Marsch (Foto: Christof Martin)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken