Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

76101 Niederung der unteren Elde


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

392 km²



Beschreibung:

Aus den Südwestmecklenburgischen Niederungen ist die von Nadelwald und Ackerbau geprägte Niederung der Elde, mit flussnahen nassen Brüchen und Grünländereien separat ausgegrenzt. Die Elde ist eine ehemalige glaziale Schmelzwasserabflußrinne, die in Richtung Elbeniederung entwässert. Im Norden schließt sich das Niederungsgebiet der Lewitz an.
Der größte Teil des Gebietes wird intensiv forstwirtschaftlich genutzt, auf den Freiflächen wird Ackerwirtschaft betrieben. Der Lauf der Elde wird von Grünland gesäumt.
Die Ludwigsluster Heide mit dem Weißen Moor sind FFH- und Naturschutzgebiet. Es ist ein vielgestaltiger Lebensraum mit trockenen bis sehr feuchten Standorten und Lebensraum einer Vielzahl gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Teile der Landschaft gehören zum EU-Vogelschutzgebiet "Mecklenburgisches Elbetal" und zum Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe". Der Lauf der Alten Elde wird als überwiegend naturnah eingestuft und ist durchgängig Landschaftsschutzgebiet und in einem Teilabschnitt als FFH-Gebiet gemeldet.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 2,09 %
Vogelschutzgebiete 12,04 %
Naturschutzgebiete 0,4 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0,44 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 13,06 %


Abgrenzung der Landschaft 'Niederung der unteren Elde' (76101)

Abgrenzung der Landschaft "Niederung der unteren Elde" (76101)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken