Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

77500 Dosseniederung


Landschaftstyp:

3.1 Gehölz- bzw. waldreiche Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

366 km²



Beschreibung:

Die Dosseniederung wird durch ein breites Talsandgebiet gebildet und stellt eine Trennlinie zwischen den pleistozänen Moränengebieten der Prignitz und den Sanderflächen der Wittstock-Ruppiner Heide dar. Sie ist etwa 10 m gegenüber der Umgebung eingetieft und verhältnismäßig eben. Die ehemalige Schmelzwasserrinne hinterließ neben der Niederung der Dosse auch die Rinnenseen der Kyritzer Seenkette, im Bereich um Herzsprung befinden sich einige Oser. Insgesamt nimmt die Höhenlage der Dosseniederung von Norden nach Süden leicht ab. So ist auch der Nordteil noch großflächig unter Ackernutzung, während gegen Süden hin bei höherem Grundwasserstand die Grünland- und Waldanteile zunehmen. Große Kiefernforste liegen nördlich von Herzsprung und um die Rinnenseen. Bei Ganz befindet sich als einziges Hochmoor der Region das Postluch, angrenzende Flächen werden wiedervernässt.
Vorherrschende Nutzung im Gebiet ist der Ackerbau. Auch die Forstwirtschaft hat große Bedeutung. In den Niederungen liegen Grünländer.
Mit dem Bärenbusch, der Oberheide und der Natteheide sind naturnahe Waldgesellschaften unter Naturschutz gestellt. Der nördliche Teil der Seenkette ist als Schutzgebiet mit hoher Biotopvielfalt ein bedeutsames Rastgebiet für Zugvögel und das Hochmoor Postluch mit Hochmoorrasen und Moorbirkenbruch gilt als botanisches Refugium und ist ein Brutgebiet gefährdeter Vogelarten.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 2,81 %
Vogelschutzgebiete 0 %
Naturschutzgebiete 1,44 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 3,52 %


Abgrenzung der Landschaft 'Dosseniederung' (77500)

Abgrenzung der Landschaft "Dosseniederung" (77500)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken