Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

87100 Bittkauer Platte


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

116 km²



Beschreibung:

Unter der Bittkauer Platte ist eine flachwellige Grundmoräneninsel mit Höhenlagen zwischen 36 und 55 m ü. NN zu verstehen, die die umgebende Niederung um 10 bis 15 m überragt. Sie ist durch die Tangerhütter Niederung vom Moränenland der Altmark abgetrennt und im Osten vom Elbtal begrenzt. Die Grundmoräne ist zum größten Teil von Geschiebesanden bedeckt, denen Dünen aufsitzen; nur in einzelnen kleinen Inseln, besonders am Ostrand, tritt der Geschiebelehm an die Oberfläche. Auf den Geschiebesanden herrschen Sand-Braunpodsole vor, die zum größten Teil von Kiefernforsten, zum kleineren Teil, ebenso wie die Geschiebelehminseln, von Ackerflächen eingenommen werden.
Entsprechend des hohen Waldanteils dominiert die Forstwirtschaft. Zweiter Nutzungszweig ist der Ackerbau.
Die naturnahe Vegetation aus mesophilen Eichenmischwäldern (Kiefern-Traubeneichenwald) ist in Teilen erhalten geblieben. Naturferne Kiefernforste dominieren allerdings das Waldbild.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 0,13 %
Vogelschutzgebiete 0,13 %
Naturschutzgebiete 0 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0,03 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 0,13 %


Abgrenzung der Landschaft 'Bittkauer Platte' (87100)

Abgrenzung der Landschaft "Bittkauer Platte" (87100)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken