* Buschvegetation mit Pinus mugo und Rhododendron hirsutum (Mugo-Rhododendretum hirsuti)


NATURA 2000-Code: *4070

Definition

Gebüsche und Krummholz mit Pinus mugo und Rhododendron hirsutum auf neutral basenhaltigen bis kalkhaltigen Böden in den Alpen mit Schwerpunkt in der subalpinen Stufe von relativ offenen Strauchformationen bis zu dichtem Krummholz.


Beschreibung

Die Krummholz-Kiefer (Pinus mugo) und die Alpenrosen (Rhododendron) sind kennzeichnende Arten für diesen Lebensraumtyp der Hochlagen. Der Typ kann als relativ offene Strauchformation aber auch als dichtes Krummholz ausgeprägt sein. Mit der EU-Erweiterung wurden Vorkommen in den silikatischen Mittelgebirgen eingeschlossen (Nationalpark Bayerischer Wald; diese sind noch nicht in der Meldung enthalten). Auf Silikat wird die behaarte Alpenrose (Rhododendron hirsutum) durch die Rostrote Alpenrose (Rh. ferrugineum) ersetzt.


Verbreitung

Diese Buschvegetation kommt in Deutschland nur in Bayern vor. Im hochmontanen bis alpinen Bereich besiedeln sie kalkhaltiges oder basenreiches Festgestein oberhalb bzw. im Bereich der Waldgrenze der bayerischen Alpen. Im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es auch Vorkommen auf Silikat. Die Standorte müssen im Winter schneegeschützt sein (frosttrocknisgefährdete Vegetation).


Gefährdung

Intensive Freizeitnutzung besonders durch Wintersport (Skianlagen, Skibetrieb) stellen neben Rodung (Reutwirtschaft) und intensiver Beweidung (Almen) einen Hauptgefährdungsfaktor für den Lebensraumtyp dar.


Schutz

Bei primären Beständen ist keine Pflege erforderlich. Bestände auf Sekundärstandorten können durch eine sehr extensive Beweidung in mehrjährigen Zeitabständen gepflegt werden. Gegebenenfalls sollten Jungbäume entfernt werden.


Kartierungshinweise

Die Abgrenzung erfolgt anhand der Vorkommen von Gebüschen und Krummholz der subalpinen bis alpinen Stufe mit der entsprechenden Vegetation. Niedrigwüchsige Heideformationen, auch mit Einzelbüschen von Rhododendron hirsutum, sind dem Lebensraumtyp Heiden der subalpinen bis alpinen Stufe mit subalpinen Florenelementen (4060) zuzuordnen.


 

Zurück zur Übersicht


 Artikel drucken

 Fenster schließen