Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Privately Protected Areas 2019

Unterstützung Privater Schutzgebiete

Foto: Pauline Mische

Vom 08. bis 12. April 2019 fand auf Vilm ein Workshop zu privaten Schutzgebieten statt. Dieser wurde gemeinsam vom BfN und der IUCN WCPA Spezialist*innen-Gruppe für Privately Protected Areas organisiert und bot für Expert*innen aus der ganzen Welt ein Diskussionsforum auf Grundlage der ebenfalls hier auf Vilm entstandenen IUCN Best Practise-Richtlinien zu privaten Schutzgebieten.
Ziel war, vor dem Hintergrund der Verabschiedung neuer globaler Ziele für den Biodiversitätserhalt in 2020, die Rolle von privaten Schutzgebieten zu herauszustellen, Trainings auf der Basis der Richtlinien zu erarbeiten und ein Arbeitsprogramm für die Spezialist*innengruppe zu verabschieden.
Die Ergebnisse umfassen die Ausarbeitung eines Weiterbildungsprogramms für 2019 und 2020, den Entwurf einer Deklaration zum Wert privater Schutzgebiete zur Verabschiedung auf dem Weltschutzgebietskongress 2020, die Ausarbeitung von Verfahren zur besseren Datensammlung zu privaten Schutzgebieten für die Weltschutzgebietsdatenbank, die Identifizierung einer Forschungsagenda zu privaten Schutzgebieten, die Grobkonzeption einer wissenschaftlichen Studie zum Beitrag von privaten Schutzgebieten zu Konnektivität und Repräsentativität sowie der Entwurf einer Resolution für ein besseres Berichtswesen zu privaten Schutzgebieten für den Weltschutzgebietskongress 2020.

Weitere Informationen finden sich unter www.privateconservation.net

Letzte Änderung: 06.05.2019

 Artikel drucken