Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Tagungsdokumentation

Qualität auf ganzer Linie - Premiumlebensmittel mit Mehrwert für Natur und Region

05. - 08. Oktober 2009 an der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm des Bundesamtes für Naturschutz.

Informationen zur Tagung

Der Qualitätsbegriff bei Lebensmitteln beschränkt sich heute nicht mehr allein auf eine hohe Produktqualität im Hinblick auf Nährwert, Gesundheit und Geschmack. Sondern er bezieht auch eine konsequente Prozessqualität bezüglich Naturschutz, Biodiversität und regionaler Wirtschaft mit ein.

Bioprodukte aus der Region haben das Zeug zu einer neuen Premiumproduktlinie, die eine hohe Produktqualität, Sicherheit und Transparenz mit positiven Effekten für Natur und Biodiversität sowie für eine Vielfalt regionaler Betriebe verbindet. Der Bioboom und der Verbrauchertrend zu regionalen Produkten eröffnen diesen Premiumprodukten gute Marktchancen.

Wie lassen sich diese Chancen nutzen: Setzt der Lebensmittelhandel auf diese neue Produktperspektive mit Mehrwert? Wie sehen Entwicklungsmöglichkeiten bei regionalen Initiativen, Regionalmarken und regionalen Wertschöpfungsketten aus? Wie können noch mehr Verbraucher zu einem hohen umfassenden Qualitätsbewusstsein bewegt werden?

Diese und weitere Aspekte werden im Rahmen der zweiten Veranstaltung der Reihe „Wirtschaftsfaktor Natur und Regionalität“ mit Experten aus Marketing und Handel, Unternehmens- und Regionalentwicklung sowie Vertretern des Verbraucher- und Naturschutzes und weiterer gesellschaftlicher Interessensgruppen diskutiert. Handlungsempfehlungen an die Politik werden entwickelt.

Vorträge und Presentationen

I. Chancen und Kommunikation

Bioprodukte aus der Region: Mehrwert für Mensch und Natur
Dr. Clemens Dirscherl, Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Berlin

Bedeutung und Kommunikation regionaler Bioprodukte im Lebensmitteleinzelhandel
Mathias Scheunemann, Bartels-Langness Handelsgesellschaft, Kiel

Kommunikation regionaler Bioprodukte bei der Regionalmarke „Von hier“ in Berlin
Tobias Tuchlenski, Kaisers-Tengelmann, Berlin

Landwirtschaftliche Regionalprodukte, wie können sie gefördert werden?
Dr. Heinz Wendt, Johannes Heinrich von Thünen-Institut (VTI), Braunschweig

II. Chancen und Entwicklungsperspektiven

Bioprodukte aus der Region: eine neue Premiumproduktlinie für Lebensmittel?
Dr. Alexander Gerber, Bundesverband Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Berlin

Entwicklung von Kooperationsnetzen in der Wirtschaft
Prof. Dr. Roland Schöne, Institut für Bildung, Kultur und Organisationsentwicklung e.V. und TU Bergakademie Freiberg

Entwicklungsperspektiven und Verbesserungs­potentiale regionaler Marken und Initiativen
Barbara Vay, Dachmarke Rhön GmbH

Effizientes Management regionaler Lebensmittelketten am Beispiel der Getreidewirtschaft
Christian Meyer, Universität Bonn, Institut für Lebensmittel und Ressourcenökonomik, International Center for Food Chain and Network Research

Nachhaltiger Konsum durch Premiumlebensmittel mit Mehrwert für Natur und Region
Lieske Voget, Universität Greifswald