Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Stellenausschreibung 958


Das Bundesamt für Naturschutz ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Wir beraten das BMU in allen Fragen des nationalen und internationalen Naturschutzes und der Landschaftspflege, fördern Naturschutzprojekte, betreuen Forschungsvorhaben und sind zuständige Meeresnaturschutzbehörde für die deutsche ausschließliche Wirtschaftszone sowie Genehmigungsbehörde für die Ein- und Ausfuhr geschützter Tier- und Pflanzenarten.



Für unsere Dienststelle in Bonn-Bad Godesberg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf unbefristete Zeit

eine Sachgebietsleitung (m/w/d)
Kennziffer 958

für das Sachgebiet Organisation im Referat Z 1 "Personal, Organisation".

Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.

Gesucht wird eine teamfähige Persönlichkeit mit der Fähigkeit zum konzeptionellen und strukturierten Arbeiten, die neben ihren organisatorischen und kommunikativen Fähigkeiten sowohl Eigeninitiative als auch Entscheidungsfreude, Verhandlungsgeschick, Genderkompetenz sowie Aufgeschlossenheit für naturschutzfachliche Belange mitbringt.

Aufgaben:

Sie leiten das Sachgebiet Organisation mit derzeit zwei Mitarbeitenden am Standort Bonn und einer Mitarbeitenden am Standort Leipzig. Dem Sachgebiet obliegt

  • die Erstellung, Fortschreibung und Administration allgemeiner organisatorischer Regelungen (insbesondere Geschäftsverteilungsplan, Aktenplan, Hausanordnungen, Dienstvereinbarungen und mobile Arbeit)
  • die Durchführung und Fortschreibung aufgabenkritischer Untersuchungen und Prozesse der Organisationsentwicklung
  • die Analyse, Gestaltung und Optimierung der Geschäftsprozesse
  • die Durchführung und Fortschreibung von Personalbedarfsermittlungen, die Aufstellung und Ausführung des Personalhaushaltes sowie die Stellenbewirtschaftung
  • die Federführung bei Erstellung und Fortschreibung von Dienstposten- und Arbeitsplatzbeschreibungen
  • die Durchführung von Organisationsprojekten zur Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation, insbesondere zur Umsetzung des E-Government-Gesetzes
  • die Administration der E-Akte Bund
  • das Betriebliche Gesundheitsmanagement
  • das Betriebliche Eingliederungsmanagement
  • die Durchführung von Beschäftigtenbefragungen und -workshops
  • die Koordinierung der Sozialberatung
  • das Demographie- und Krisenmanagement.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-Universität oder Master-Abschluss) in einem Studiengang mit der Ausrichtung Ökonomie und/oder Management
  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen oder höheren Verwaltungsdienst
  • Langjährige Berufserfahrung im Bereich der Allgemeinen Organisation, der Aufbau- und Ablauforganisation, der Durchführung von Organisationsuntersuchungen sowie im Pro-jektmanagement in der öffentlichen Verwaltung
  • Ausgeprägtes Verständnis für Digitalisierungsprozesse in Verwaltungskontexten
  • Kenntnisse des Bundeshaushaltsrechts sowie des Tarif- und Beamtenrechts
  • Fähigkeit und Erfahrung in der serviceorientierten Führung von Teams
  • Fähigkeit zum systematisch-methodischen Planen und Vorgehen sowie hohe soziale Kompetenz, Genderkompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen.

Es wird anheimgestellt, ggf. auch außerberuflich erworbene Fähigkeiten, Qualifikationen und Erfahrungen anzugeben, die für die Auswahlentscheidung relevant sein könnten. 

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen, der persönlichen sowie der stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung von Besoldungsgruppe A 13 h bis A 14 BBesO A möglich. 

Das BfN gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Es ist bestrebt, den Frauenanteil in Bereichen zu erhöhen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. 

Von schwerbehinderten Menschen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.  

Falls Sie sich für diese Stelle interessieren, bitten wir um Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Qualifikations- bzw. Studiennachweise, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung). 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 958 bis zum 05.03.2021 an das


Bundesamt für Naturschutz, Konstantinstr. 110, 53179 Bonn