Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



2. MAB Jugendforum 2021

Hintergrund

Auf der Abbildung ist das Logo des MAB Jugendforums 2021 abgebildet.

Biosphärenreservate sind Impulsgeber für eine nachhaltige Entwicklung in ländlichen Räumen. In Deutschland sind 16 Biosphärenreservate als Modellregionen durch das UNESCO-Programm „Der Mensch und die Biosphäre“ („Man and the Biosphere“, MAB) international anerkannt.
MAB Jugendforen möchten engagierte junge Erwachsene aus Biosphärenreservaten vernetzen, ihre Identifikation mit Biosphärenreservaten stärken, ihre Motivation fördern, sie weiterbilden und ihnen eine Stimme geben. Das erste internationale MAB Jugendforum fand 2017 im Biosphärenreservat Po-Delta (Italien) statt. Seitdem gab es weltweit weitere MAB Jugendforen mit unterschiedlicher Reichweite. 2019 fand im Biosphärenreservat Rhön das erste MAB Jugendforum für den deutschsprachigen Raum statt.

Das Projekt

Das zweite deutschsprachige MAB Jugendforum fand vom 24. – 27.09.2021 im Biosphärengebiet Schwäbische Alb statt. Mehr als 40 junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren aus Deutschland, Luxemburg und Österreich, die in Biosphärenreservaten leben, arbeiten oder sich für diese engagieren, trafen sich auf dem Hofgut Hopfenburg in Münsingen, einem Partnerbetrieb des Biosphärengebiets, um über Jugendpartizipation in Biosphärenreservaten zu diskutieren. 

Reger Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden (© Marc-Philipp und Cornelia Schrenk)
Mehrere Personen sitzen auf Stühlen in einem Kreis draußen zusammen und diskutieren.

Das Vorhaben knüpft an die Erfolge des ersten deutschsprachigen MAB Jugendforums 2019 im Biosphärenreservat Rhön an und möchte die dort begonnenen Vernetzungsprozesse fortführen. Auch das zweite Jugendforum wurde von Nationale Naturlandschaften e.V., dem Dachverband der deutschen Großschutzgebiete, organisiert. Teilnehmende des ersten Jugendforums waren sehr eng in das Projekt eingebunden und gestalteten das zweite Jugendforum inhaltlich und organisatorisch in hohem Maße mit. Das Programm bot eine vielfältige, ausgewogene Mischung aus Podiumsdiskussionen, Workshops, Exkursionen, Lagerfeuer und Musik.

Wünsche und Forderungen der Teilnehmenden (© Marc-Philipp und Cornelia Schrenk)
Kreative Ideen der Teilnehmenden liegen auf buntem Papier verteilt auf einem Tisch.

Exkursionen brachten den Teilnehmenden das Biosphärengebiet Schwäbische Alb näher und boten Raum zum Kennenlernen und für Ideenaustausch. Mit einem Pflegeeinsatz auf einer Wacholderheide leisteten die Teilnehmenden einen aktiven Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft der Schwäbischen Alb und hatten im Anschluss die Möglichkeit, sich mit einem Schäfer zu verschiedenen biosphärenreservatsrelevanten Inhalten auszutauschen.

Pflegeeinsatz im Biosphärenreservat Schwäbische Alb (© Marc-Philipp und Cornelia Schrenk)
Eine Gruppe junger Erwachsener stehen auf einem Feld und schauen aufmerksam auf einen Exkursionsleiter.

Inhaltlich stand beim zweiten Jugendforum die Partizipation junger Menschen in Biosphärenreservaten im Mittelpunkt. In intensiver Arbeit und mit viel Engagement stellten die Teilnehmenden im Laufe der Veranstaltung gemeinschaftlich und im Konsens ihre Wünsche und Forderungen zur Stärkung der Jugendpartizipation auf. Das Ergebnis, das sogenannte „Parti*fest“ (= Partizipation + Manifest), wurde vor Ort mit Entscheidungsträger*innen diskutiert und wird an die deutschen Biosphärenreservate weitergegeben. Einzelne Forderungen verpackten die Teilnehmenden zusätzlich in äußerst kreative und unterhaltsame Kurzvideos.

In Workshops teilten junge Vertreter*innen selbstorganisierter Jugendnetzwerke ihre Erfahrungen und ihr Wissen, um die Entstehung eines aktiven MAB Jugendnetzwerks im deutschsprachigen Raum zu unterstützen.

Gruppenfoto der Teilnehmenden (© Marc-Philipp und Cornelia Schrenk)
Die Teilnehmenden stehen draußen in einer Gruppe zusammen und strecken die Arme in die Luft.

Ausblick

Die Teilnehmenden haben vor, die begonnene Vernetzung fortzusetzen und kleine Projektideen zu erarbeiten, für die im Rahmen des Projektes eine Förderung beantragt werden kann. Die erarbeiteten Forderungen und Wünsche zur Stärkung der Jugendpartizipation werden an die Biosphärenreservate herangetragen.

Eine Wiederholung und kontinuierliche Fortführung des Veranstaltungsformats „MAB Jugendforum“ wird von allen Beteiligten befürwortet.

Laufzeit

09/2020 – 01/2022

Förderprogramm

Internationaler Titel

Fachbetreuung im BfN

Dr. Birthe Thormann, FG I 2.3/MAB-Geschäftsstelle

Letzte Änderung: 08.10.2021

 Artikel drucken