Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

6223-311 Unteres Taubertal (FFH-Gebiet)

Bundesland

Baden-Württemberg

Region und Gebietsgröße


854,22 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7220 Kalktuffquellen
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
8210 Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation
9180 Schlucht- und Hangmischwälder
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
9170 Labkraut-Eichen-Hainbuchenwälder
8220 Silikatfelsen mit Felsspaltenvegetation
9110 Hainsimsen-Buchenwälder
9130 Waldmeister-Buchenwälder
9150 Orchideen-Kalk-Buchenwälder
5130 Wacholderbestände auf Zwergstrauchheiden oder Kalkrasen
6110 Basenreiche oder Kalk-Pionierrasen
3260 Fließgewässer mit flutender Wasservegetation
3150 Natürliche und naturnahe nährstoffreiche Stillgewässer mit Laichkraut- oder Froschbiss-Gesellschaften

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Säugetiere Barbastella barbastellus, Castor fiber, Myotis bechsteinii, Myotis myotis
Amphibien / Reptilien Bombina variegata
Fische Aspius aspius, Cottus gobio
Wirbellose Tiere Callimorpha quadripunctaria, Lucanus cervus, Lycaena dispar, Maculinea nausithous, Unio crassus
Pflanzen Cypripedium calceolus

Beschreibung

Main bei Wertheim, Tauber von Niklashausen bis zur Mündung mit strukturreichem Tal und bewaldeten Hängen, Bergkuppen im Unteren Muschelkalk bei Dertingen mit Magerrasenresten und Wacholderheiden, bei Dietenhan Steinbruch im Buntsandstein, Kalktuffquelle


zurück zur Trefferliste
neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2013).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken