Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Nationales Naturerbe


Foto: Nationalparkamt Vorpommern
Luftbild der Liegenschaft "Sundische Wiese" im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Das Nationale Naturerbe Deutschlands umfasst ausgedehnte naturnahe Laubwälder ebenso wie Stromtäler und ihre Auen beispielsweise an Elbe, Donau oder Ems, Seenlandschaften und Moore, das Wattenmeer oder die Bodden- und Kreideküsten der Ostsee.

Darüber hinaus sind auch die abwechslungsreichen Hügellandschaften im Norden und Süden Deutschlands oder die reich strukturierten Mittelgebirge wertvolles Naturerbe. Ebenso das entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze verlaufende Grüne Band - ein Biotopverbund mit nationaler und europäischer Bedeutung - und Gebiete, in denen gefährdete Tier- und Pflanzenarten eine Heimat finden. Bergbaufolgelandschaften und militärisch genutzte Standorte zählen häufig zu diesen Rückzugsräumen.

 Weiterführende Informationen


Die Koalitionsparteien der 16. Legislaturperiode CDU/CSU und SPD hatten 2005 vereinbart, gesamtstaatlich repräsentative Naturschutzflächen des Bundes (inklusive der Flächen des Grünen Bandes) in einer Größenordnung von bis zu 125.000 Hektar unentgeltlich an die Länder, die  Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) oder Naturschutzorganisationen zu übertragen.

Bisher wurde eine erste Tranche von ca. 96.600 Hektar identifiziert; diese wird aktuell übertragen. Auch die im Koalitionsvertrag 2009 zwischen CDU/CSU und FDP vereinbarte Sicherung von weiteren 25.000 Hektar wertvoller Naturflächen wird mittlerweile umgesetzt (zweite Tranche). Auf der Basis der Koalitionsvereinbarung 2013 zwischen CDU/CSU und SPD wurden weitere 31.055 Hektar identifiziert, deren Übertragung derzeit vorbereitet wird. Ehemals militärisch oder für den Braunkohlentagebau genutzte Areale sowie das Grüne Band als größter Biotopverbund in Deutschland bleiben so als wertvolle Naturräume erhalten.

 Stand der Übertragung


Foto: K. Leidorf
Luftbild vom Grünen Band
Foto: U. Albrecht
Liegenschaft Prösa (Bad Liebenwerda)

Weitere Informationen:

Bundesamt für Naturschutz
Fachgebiet II 2.1 „Biotopschutz, Biotopmanagement und Nationales Naturerbe"
Dr. Karin Reiter, Andreas Metzmacher
Tel.: 0228/8491-1531; -1532
Email: naturerbe@bfn.de

Letzte Änderung: 31.07.2015

 Artikel drucken