Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Tagungskalender

Ort:
Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm
D -18581 Putbus
 Hinweise zur Anreise
Info:
Frau Finger, Tel.: 038301-86-112, Fax: 038301-86-117,
 Martina.Finger@bfn.de

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Tagungszeiträume jeweils einen Anreisetag und einen Abreisetag beinhalten.

4. Quartal


 04.10.2017 - 07.10.2017
Naturbewusstsein in Deutschland - Status quo und Handlungsbedarf
Bundesamt für Naturschutz in Zusammenarbeit mit einem Forschungsnehmer

 07.10.2017 - 07.10.2017
Herbstspaziergang auf Vilm
Bundesamt für Naturschutz

 09.10.2017 - 12.10.2017
Naturschutz und Landwirtschaft im Dialog: Artenreiches Grünland – Chancen schaffen - Möglichkeiten nutzen
Bundesamt für Naturschutz in Zusammenarbeit mit einem Forschungsnehmer

 16.10.2017 - 20.10.2017
International Expert Workshop World Heritage and Climate Change - Towards the update of the “Policy Document on the Impacts of Climate Change on World Heritage Properties”
Federal Agency for Nature Conservation in cooperation with the IUCN World Heritage Programme, ICOMOS, ICCROM and the UNESCO World Heritage Centre

 23.10.2017 - 27.10.2017
Das Nationale Naturerbe– Flächenmanagement auf Naturerbeflächen
Bundesamt für Naturschutz

 01.11.2017 - 05.11.2017
SBSTTA-21-preparation

 06.11.2017 - 08.11.2017
Expertenworkshop „Perspektiven und Strategien für die Landschaftsplanung in der doppelten Innenentwicklung“
Bundesamt für Naturschutz

 08.11.2017 - 11.11.2017
Biodiversität und Klima - Vernetzung der Akteure in Deutschland XIV
Bundesamt für Naturschutz (BfN)

 13.11.2017 - 16.11.2017
Fachaustausch umfassendes Biodiversitätsmonitorings in Deutschland
Bundesamt für Naturschutz

 02.12.2017 - 06.12.2017
Natural Solutions for Disaster Risk Reduction (DRR) & Climate Change Adaptation (CCA) with a focus on Flood Prevention in South-Eastern Europe (SEE)
International Academy for Nature Conservation Isle of Vilm ( INA ), International Union for Conservation of Nature (IUCN) Regional Office for Eastern Europe and Central Asia

Letzte Änderung: 21.07.2017

 Artikel drucken