Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Artenschutz



Logo: Wolf im Vordergrund auf Deutschlandkarte im Hintergrund

Der weltweit anhaltende Rückgang der biologischen Vielfalt und insbesondere der Rückgang der Arten und ihrer Populationen ist auf zahlreiche Faktoren zurückzuführen. Um dieser Entwicklung entgegenzutreten, sind staatliche Maßnahmen erforderlich, die den unterschiedlichen Gefährdungsursachen Rechnung tragen.

Das Bundesamt für Naturschutz arbeitet fortlaufend an der Betreuung und Weiterentwicklung nationaler und internationaler Artenschutzregelungen nach ökologischen und naturschutzfachlichen Grundsätzen. Die einzelnen Regelungen des Artenschutzes richten sich sowohl gegen direkte Gefahren, wie beispielsweise den kommerziellen Handel mit wildlebenden Tieren und Pflanzen, wie auch gegen indirekte nachteilige Einwirkungen auf die Lebensräume und Standorte der Arten.


Neben grundsätzlichen Fragen zur Ökologie und zum Schutz von Tier- und Pflanzenarten sowie von Artengemeinschaften führt das Bundesamt für Naturschutz eine Reihe von Situations- und Gefährdungsanalyen für heimische Arten und ihre Habitate bzw. Standorte durch. Die daraus gewonnenen Kenntnisse dienen als Grundlage für Konzepte, Leitlinien und Empfehlungen zu artenschutzrelevanten Fragestellungen bei Maßnahmenplanungen und bei Eingriffen.

In Deutschland wird der Artenschutz durch eine Reihe von nationalen, europäischen und internationalen Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien und Abkommen geregelt.
 Zu den rechtlichen Regelungen und Konventionen im Artenschutz

Ergebnisse und Konzepte zu Situations- und Gefährdungsanalysen, naturschutzfachliche Bewertungen von Arten sowie Handlungsempfehlungen zur Erhaltung und Förderung von Tier- und Pflanzenarten werden hier zur Verfügung gestellt.

 Zu Gefährdung, Bewertung, Management

Mit der Floren- und Vegetationskartierung, dem Monitoring nach FFH -Richtlinie, dem Monitoring von Großraubtieren und dem Vogelmonitoring stellt das BfN im Bereich Artenschutz Informationen zu Bestand, Entwicklung und Überwachung von Tier- und Pflanzenbeständen zusammen.

 Zu Erfassung und Kartierung

Hier finden sich Beschreibungen zu einer Auswahl von Tier- und Pflanzenarten.

 Zu den Artenportraits

Verschiedene Informationssysteme im Bereich des Artenschutzes bieten Daten, Bewertungen und Informationen zu geschützten, gebietsfremden und invasiven Tier- und Pflanzenarten sowie über die in Deutschland wild wachsenden Pflanzenarten, die Pflanzengesellschaften und die natürliche potentielle Vegetation und stellen diese für online-Recherchen zur Verfügung. 

 Zu den Informationssystemen

Aktuelles

Titelbild Artenschutzreport

Das Bundesamt für Naturschutz stellt zum ersten Mal einen umfassenden  Artenschutz-Report vor.

Weitere Informationen

 Internethandbuch
Steckbriefe zu den in Deutschland vorkommenden Arten der FFH -Richtlinie (Anhang IV) mit Informationen zur Bewirtschaftung und Pflege ihrer Lebensräume

 ZEET
Zusammenstellung aller auf EG-Ebene beschlossenen Einzelentscheidungen zur Einfuhr von geschützten Tierarten aus bestimmten Herkunftsländern

Linktipps

 WISIA
Online-Version des Wissenschaftlichen Informationssystems für den Internationalen Artenschutz

 FloraWeb
Informationsangebot zu 3.500 einheimischen Gefäßpflanzenarten, Pflanzengesellschaften und Vegetation

 Neobiota.de
Informationsportal über gebietsfremde und invasive Arten in Deutschland

Letzte Änderung: 20.05.2015

 Artikel drucken