Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Bereich III - Oderbank

Der 1.101 km² große Bereich III liegt nördlich der Odermündung und östlich des Greifswalder Boddens in der Pommerschen Bucht. Er umfasst vollständig den deutschen Teil der Oderbank von rund 480 km². Die Oderbank ist die zentrale morphologische Struktur der Pommerschen Bucht. Vermutlich handelt es sich um einen Dünenkomplex, der beim Anstieg des Meeresspielgels nach der letzten Eiszeit überflutet wurde. Die Oderbank ist nahezu homogen mit hellen Feinsanden bedeckt, die stellenweise mit einem hohen Anteil an Schill angereichert sind. Im Kuppensystem der deutschen Ostsee nimmt diese nahezu makrophytenfreie Sandbank durch ihre Größe und Ausprägung ökologisch und geologisch eine Sonderstellung ein. Sie ist einmalig im deutschen Ostseeraum und ein hervorragendes, repräsentatives und idealtypisches Beispiel für den LRT „Sandbänke mit nur schwacher ständiger Überspülung durch Meerwasser“.

Fakten zur Pommersche Bucht mit Oderbank (FFH-Gebiet) – Bereich III des Komplexgebietes

 
Steckbrief FFH-Gebiet FFH-Gebiet Pommersche Bucht mit Oderbank EU-Code: DE 1652-301
Lebensraumtypen Sandbänke ca. 480 km²
Arten/Anzahl Schweinswal
(Phocoena phocoena)
251-500
  Finte
(Alosa fallax)
Nahrungs- und Überwinterungshabitat
  Baltischer Stör
(Acipenser oxyrinchus)
Nahrungshabitat
Zurück nach oben