Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Nationale Meeresschutzgebiete

Mit Inkrafttreten der europäischen Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wild lebenden Tiere und Pflanzen verpflichteten sich die Mitgliedsstaaten der EU bereits 1992, ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten zu schaffen.

Die sechs Naturschutzgebiete in der deutschen AWZ von Nord- und Ostsee

 
Nordsee Ostsee

Borkum Riffgrund

Fehmarnbelt

Doggerbank

Kadetrinne

Sylter Außenriff – Östliche Deutsche Bucht

Pommersche Bucht – Rönnebank

 

Größe der Meeresflächen und Naturschutzgebiete in der deutschen AWZ

 
Meeresflächen
Meeresflächen Nord- und Ostsee 56.541 km²  
Meeresfläche Nordsee 41.034 km²  
Meeresfläche Ostsee 15.507 km²  
AWZ-Fläche Nord- und Ostsee 32.982 km² (58% von Nord- und Ostsee)
AWZ-Fläche Nordsee 28.521 km² (70% der Meeresfläche der Nordsee)
AWZ-Fläche Ostsee 4.461 km² (29% der Meeresfläche der Ostsee)
Naturschutzgebiete
Deutsche AWZ gesamt 10.392 km²  
AWZ Nordsee 7.920 km²  
AWZ Ostsee 2.472 km²  

Insgesamt sind in den deutsche Meeresgebieten (Küstenmeer und AWZ) etwa 45% der Fläche unter Schutz gestellt (in der Nordsee ca. 43% und in der Ostsee ca. 51%). 

Naturschutzgebiete und Schutzgüter

 
Nordsee
Gebietsname Größe Schutzgüter
Borkum Riffgrund 625 km² Kies-, Grobsand- und Schillgründe, Riffe, Sandbänke, Schweinswale, Kegelrobben, Seehunde, Finten
Doggerbank 1.692 km² Sandbänke, Schweinswale, Seehunde
Sylter Außenriff – Östliche Deutsche Bucht Gesamt: 5.603 km²
Bereich I
SAC Sylter Außenriff: 5.321 km²
Bereich II
SPA Östliche Deutsche Bucht: 3.140 km²
Kies-, Grobsand- und Schillgründe, Riffe, Sandbänke, Schweinswale, Kegelrobben, Seehunde, Seevogelarten, Flussneunaugen und Finten

 

 
Ostsee
Gebietsname Größe Schutzgüter
Fehmarnbelt 280 km² Kies-, Grobsand- und Schillgründe, Sandbänke,
Riffe, Schweinswale,
Seehunde
Kadetrinne 100 km² Riffe, Schweinswale
Pommersche Bucht – Rönnebank Gesamt: 2.092 km²
Bereich I
SAC Westliche Rönnebank: 87 km²
Bereich II
SAC Adlergrund: 234 km²
Bereich III
SAC Pommersche Bucht mit Oderbank: 1.100 km²
Bereich IV
SPA Pommersche Bucht: 2.005 km²
Riffe, Sandbänke,
Schweinswale, Kegelrobben,
Seevogelarten, Störe
und Finten

Natura 2000-Systematik (siehe Auswahl, Kriterien)
SPA: Special Protected Area (Vogelschutzgebiet)
SAC: Special Area of Conservation (Besonderes Schutzgebiet)

Natura 2000 Gebiete (SPA/SAC)

 
Größe der Natura 2000 Gebiete in der deutschen AWZ
  AWZ Nordsee AWZ Ostsee Deutsche AWZ gesamt xxxx
Vogelschutzgebiete (SPA) 3.140 km² (11,0%) 2.005 km² (45%) 5.145 km² (16%)
FFH-Schutzgebiete (SAC) 7.638 km² (27%) 1.801 km² (40%) 9.439 km² (29%)

Insgesamt sind 32% (10.392 km²) der deutschen AWZ Natura-2000-Gebiete.

 
Nordsee
Gebietsname Größe Status Hauptausweisungsgründe
(Arten und Lebensraumtypen gem. FFH- und VRL)
Borkum Riffgrund 625 km² SAC Sandbänke, Riffe
Doggerbank 1.692 km² SAC Sandbänke
Sylter Außenriff 5.321 km² SAC Schweinswale, Sandbänke, Riffe
Östliche Deutsche Bucht 3.140 km² SPA Seetaucherarten, Rastvögel

 

Ostsee
Gebietsname Größe Status Hauptausweisungsgründe
(Arten und Lebensraumtypen gem. FFH- und VRL)
Fehmarnbelt 280 km² SAC Schweinswale, Sandbänke, Riffe
Kadetrinne 100 km² SAC Riffe
Westliche Rönnebank 87 km² SAC Riffe
Adlergrund 234 km² SAC Sandbänke, Riffe
Pommersche Bucht mit Oderbank 1.100 km² SAC Schweinswale, Sandbänke
Pommersche Bucht 2.005 km² SPA Seetaucherarten, Rastvögel

*Angaben aus Krause et al.: Die Meeresnaturschutzgebiete in Nord- und Ostsee;

Ausgewählte Publikationen

BfN Schriften 478 - Methodik der Managementplanung für die Schutzgebiete in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone der Nord- und Ostsee

Dr. Maike Kramer ,Steffen Bleich , Dr. Sabine Schückel, Tim Bildstein, Dr. Bastian Schuchardt, Dr. Volker Dierschke, Sven Koschinski und Dr. Alexander Darr
BfN-Schriften
2017
Die Bestimmungen zu Schutzgebieten aus dem EU-Recht sowie die Regelungen und Vereinbarungen über Meeresschutzgebiete aus den regionalen... mehr lesen

BfN Schriften 477 - Die Meeresschutzgebiete in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone der Nordsee – Beschreibung und Zustandsbewertung –

Tim Bildstein, Dr. Bastian Schuchardt, Dr. Maike Kramer, Steffen Bleich, Dr. Sabine Schückel, Alke Huber, Dr. Volker Dierschke, Sven Koschinski und Dr. Annick Garniel
BfN-Schriften
2017
Die förmliche Unterschutzstellung auch nach nationalem Recht erfolgte 2017 durch die Erklärung der drei Gebiete „Borkum Riffgrund“,... mehr lesen
Zurück nach oben