Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Aktuelles

Logos von BfN, United Nations, UN environment und EU

Welchen Wert haben Ökosysteme und wie lässt sich dieser in die ökonomische Gesamtrechnung integrieren? Über Konzepte, Methoden und Prozesse zur Bewertung von Ökosystemleistungen und Naturkapital diskutieren rund 100 internationale Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis vom 24. bis zum 26. April am Bundesamt für Naturschutz in Bonn. Die Konferenz in englischer Sprache wird in Kooperation mit UNSD, UNEP und EU veranstaltet.

zur Webseite

Die Daten werden zuerst lokal im Smartphone gespeichert. (Foto: Uschi Euler/BfN)

Bonn, 18. April 2018: Welche Pflanzenarten kommen wo in Deutschland vor? Mit der neuen App „Deutschlandflora“ kann das Vorkommen von Farn- und Blütenpflanzen jetzt bundesweit per Smartphone dokumentiert werden. Damit können künftig alle fachkundigen Bürgerinnen und Bürger zum Wissen über Gefäßpflanzen in Deutschland beitragen. Die Beobachtungsdaten werden in das Deutschlandflora-Portal eingespeist und in zusammengefasster Form als Verbreitungsdaten vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) auf der Website www.floraweb.de öffentlich zur Verfügung gestellt.

 zur Pressemitteilung

Moor in Estland, Foto: Jan Peters

Bonn/Greifswald, 06. April 2018: Schilf im Kessel, Rohrkolben in der Wand oder Torfmoos auf dem Teller – dass nasse Moore Klimaretter sind und sich auch nachhaltig nutzen lassen, zeigt und erklärt die Wanderausstellung „Moor, Klimaschutz und Paludikultur“ des Projekts MoorDialog des Greifswald Moor Centrums. Vom 23. April bis 24. Mai ist sie im Foyer des Bundesamtes für Naturschutz in Bonn zu sehen.

 

 zur Pressemitteilung


Glyphosat contra biologische Vielfalt: Empfehlungen des BfN

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) weist auf die gravierenden Risiken glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel für die biologische Vielfalt hin und empfiehlt die Anwendung in Deutschland so schnell wie möglich zu beenden. Die nach der Entscheidung der Wiederzulassung von Glyphosat in Europa zu treffenden Regelungen zum Umgang mit glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln in Deutschland stehen mit der Konstituierung der entsprechenden Fachausschüsse nun auf der Agenda des Bundestages. Zudem ist am 2. Februar eine Debatte des Bundesrates geplant. Das BfN hat dazu Empfehlungen in einem Positionspapier veröffentlicht.

Link zum Positionspapier


Cover von NaBiV 163

 Heft 163

Biodiversität der Flussauen Deutschlands

 unserer Schriftenreihe "Naturschutz und Biologische Vielfalt" sind neu erschienen. 

 

Neuerscheinungen

Ansicht des Bundesamtes für Naturschutz in Bonn, Vilm und Leipzig

In unserer Dienststelle in Bonn und unserer Dienstelle auf Vilm bei Rügen sind zurzeit folgende Stellen

 - mehrere wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

- eine/n Leiter/in für das Fachgebiet II 5.1 „Grundlagen, internationaler Meeresnaturschutz“

- zwei Bürosachbearbeiter/innen

zu besetzen.

 

zu den Stellenausschreibungen



Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt


Das BfN bei Twitter. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Twitter nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei XING. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf XING nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei Facebook. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Facebook nur zu lesen, wird kein Account benötigt.