Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Fischerei

Weltweit sind aufgrund zu hoher Fischereiintensität zahlreiche Fischbestände überfischt, stehen kurz vor dem Zusammenbruch oder werden bis an die Grenze ihrer biologischen Kapazitäten befischt.

Lösungsansätze

Der Schutz mariner Lebensvielfalt ist eines der primären Aufgaben und Ziele des BfN. Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgt das BfN im Hinblick auf die Ökosystemauswirkungen der Fischerei verschiedene Ansätze, zum Beispiel:

  • Intensive Begleitung des Reformprozesses der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU durch fachliche Stellungnahmen
  • Initiierung und Förderung von Forschungsprojekten insbesondere zu den Auswirkungen der Fischerei auf das marine Ökosystem
  • Entwicklung von naturverträglichen Managementmaßnahmen für die Fischerei in den Meeresschutzgebieten von Nord- und Ostsee in Kooperation mit Universitäten oder Fischereiforschungsinstituten
  • Förderung umweltgerechter, Beifang-vermeidender Fangmethoden in deutschen Gewässern, unter anderem Entwicklung und Einsatz alternativer Fanggeräte
  • Unterstützung der Zertifizierung ökosystemverträglich und nachhaltig gemanagter Fischereien wie etwa nach den Kriterien des „Marine Stewards-hip Council“ (MSC) oder von Initiativen wie zum Beispiel Einkaufsratgeber für Fisch von Naturschutzverbänden.
Zurück nach oben